Von Fabienne Claudinon 0
„In aller Freundschaft“-Darstellerin

Hendrikje Fitz hat wieder Krebs

Hendrikje Fitz: Der Krebs ist zurück!

Hendrikje Fitz: Der Krebs ist zurück!

(© Spöttel Picture / imago)

Hendrikje Fitz glaubte im Mai noch den Kampf gegen den Krebs gewonnen zu haben. Doch jetzt die Schock-Diagnose: Der Krebs ist zurück! Bei der „In aller Freundschaft“-Darstellerin haben sich erneut Metastasen gebildet.

Hendrikje Fitz (54) spielt seit 17 Jahren in der Erfolgsserie „In aller Freundschaft“ mit. Gerade feierte sie zusammen mit ihren Kollegen die 700. Folge. Als ihre Rolle „Pia Heilmann“ in der Serie Krebs bekam, wusste noch niemand, dass die Schauspielerin zwei Jahre später auch privat dieses Schicksal treffen würde. Nach zahlreichen Chemotherapien und einer brusterhaltenden Operation galt Hendrikje seit Mai als geheilt. Doch jetzt ist der Krebs wieder zurück - bei der Schauspielerin wurden erneut Metastasen gefunden.

Wer hätte gedacht, dass dieser Kampf so hart werden würde? Als Hendrikje zusammen mit ihren Kollegen die 700. Folge „In aller Freundschaft“ feierte, kannte sie bereits die Schock-Diagnose. Wie die Saxiona-Filmproduktionsfirma nun gegenüber „Bild“ bestätigte. „Hendrikje Fitz hat uns darüber informiert, dass bei ihr erneut Metastasen entdeckt wurden. Sie ist bei ihren Ärzten in Behandlung. Wir, das gesamte Team, wünschen ihr jetzt von ganzem Herzen alle Kraft, die sie jetzt braucht“, heißt es in der Mitteilung. In einer langen und emotionalen E-Mail informierte Hendrikje Fitz ihre Freunde und Kollegen über ihren Gesundheitszustand. In der Serie wird die Schauspielerin erst einmal eine Pause einlegen. Der Produzent Sven Miehe sagt gegenüber „Bild“: Wir haben gemeinsam mit Hendrikje Fitz entschieden, dass ihre Serien-Figur Pia Heilmann sich eine Auszeit nimmt und geben so auch der Schauspielerin die Möglichkeit, Kraft zu tanken.“ Bleibt zu hoffen, dass die „In aller Freundschaft“-Darstellerin dieses Mal den Krebs endgültig besiegt.

Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Welches GZSZ-Urgestein hat seinen Ausstieg angekündigt?