Von Anita Lienerth 0
Jelena Petrowna Fischer

Helene Fischers richtiger Name: So heißt sie im Russischen

Helene Fischer bei einer Spendeaktion in Hamburg

Helene Fischer

(© Future Image / imago)

Helene Fischer wurde in der ehemaligen Sowjetunion geboren und ist erst im Alter von vier Jahren nach Deutschland gezogen. Bei dem Umzug wurde ihr Name an die deutsche Schreibweise angepasst, denn ursprünglich hieß Helene Fischer eigentlich Jelena Petrowna Fischer!

Helene Fischer (31) ist eine der erfolgreichsten Schlagersängerinnen, die Deutschland derzeit zu bieten hat - dabei ist die Sängerin gar keine gebürtige Deutsche. Helene Fischer kam 1984 in Krasnojarsk, der ehemaligen Sowjetunion, zur Welt. Erst vier Jahre nach ihrer Geburt zog sie mit ihrer Familie nach Deutschland, wo ihr Name an die deutsche Schreibweise angepasst wurde. Ursprünglich heißt die Blondine nämlich Jelena Petrowna Fischer. Jelena ist die russische Form von Helene und ihr zweiter Vorname, Petrowna, ist eine Ableitung vom Vornamen ihres Vaters Peter.

Helene mit neuem Album

Mittlerweile kann man den Name Helene Fischer mit Erfolg gleichsetzen, denn alles, was die Sängerin anfasst, wird zu Gold! Bei dem „Adventsfest der 100.000 Lichter“ gab Helene Fischer vor Kurzem bekannt, dass sie nächstes Jahr ein neues Album herausbringen wird. Derzeit feiert die Sängerin mit ihrem Weihnachtsalbum immense Erfolge und auch ihr letztes Album „Farbenspiel“ stieg bereits in der ersten Woche auf Platz eins der Charts ein! 

Fans müssen allerdings nicht bis nächstes Jahr warten, um mehr von Helene Fischer zu hören. Ganz im Gegenteil: In der Vorweihnachtszeit gibt es zahlreiche Show, bei denen Helene-Fischer-Fans ihr Idol nochmals im Fernsehen erleben können!

Quiz icon
Frage 1 von 11

Helene Fischer Quiz Helene Fischer ist staatlich anerkannte...