Von Vanessa Rusert 0
Aus dem Stadion ins heimische Wohnzimmer

Helene Fischer: So viel kostet ein Privatkonzert

Helene Fischer startet am 02. Juni ihre "Farbenspiel"-Stadion-Tournee

Helene Fischer

(© STAR-MEDIA / imago)

Ganz Deutschland reißt sich um Schlagerqueen Helene Fischer. Ihre „Farbenspiel“-Tournee war ein voller Erfolg – 850.000 Konzerttickets wurden verkauft. Doch die hübsche Blondine tritt nicht nur auf der großen Bühne auf. Für einen gewissen Preis kann man sich die Schlagersängerin für ein Privatkonzert auch ins heimische Wohnzimmer holen.

Erst kürzlich endete Helene Fischers (31) „Farbenspiel“-Tournee, bei der ganze 850.000 Konzerttickets verkauft wurden. Damit möglichst niemand leer ausging, überraschte die 31-Jährige ihre Fans sogar mit einigen Zusatzterminen. Doch Helene gibt nicht nur auf der ganz großen Bühne Gas – Die hübsche Blondine tritt gegen einen gewissen Preis auch in den heimischen vier Wänden auf und gibt ein spektakuläres Privatkonzert – Vermutlich ein lang gehegter Traum unzähliger Fans der „Atemlos“-Sängerin. Rund 300.000 Euro nimmt die blonde Schönheit für einen Auftritt zwischen Sofa und Esstisch.

Helene Fischer im eigenen Wohnzimmer

Zusätzlich zu den 300.000 Euro müssen aber noch kosten für Technik, Verpflegung und Anreise bezahlt werden. Die sind laut dem „Focus“ nämlich nicht inbegriffen. Doch ob im Wohnzimmer, auf einer Firmenfeier oder auf der ganz großen Stadion-Bühne - Dass die hübsche Blondine bei ihren Auftritten alles gibt, bewies sie bereits während ihrer Show in Berlin: Trotz strömenden Regens gab Helene noch ihren Hit „Atemlos“ zum Besten. Es dürfte sich also lohnen. Übrigens: Diese Backstage-Fakten über Helene Fischers Stadion-Tour habt ihr noch nicht gewusst.

 
Quiz icon
Frage 1 von 11

Helene Fischer Quiz Helene Fischer ist staatlich anerkannte...