Von Sabine Podeszwa 5
Helene Fischer beim BVB

Helene Fischer: Sie versuchte den BVB aufzumuntern

Helene Fischer hatte es bei ihrem Auftritt auf der Champions-League-Abschluss-Party des BVB nicht einfach. Während die Schlagersängerin sonst keine Probleme hat, ihr Publikum in Stimmung zu versetzen, hatte sie am Samstag alle Hände voll zu tun, denn die Spieler des BVB kamen nur sehr langsam in die Gänge.


Im Champions League Finale am Samstag gewann der FC Bayern München 2:1 gegen Borussia Dortmund. Was für die Bayern ein großer Tag voller Freude war, war für die Borussen eine schmerzhafte Niederlage. Da half auch die Abschluss-Party des BVB nicht, die schon im Vorfeld geplant und mit Helene Fischer als Stargast aufwarten durfte.

Die gedrückte Stimmung auf der Party war spürbar, das musste auch Helene Fischer feststellen, die jedoch mit ihrem Programm und ihrer musikalischen Unterhaltung ihr Bestes versuchte, um die Spieler aufzumuntern. Doch das war nicht so einfach wie gedacht in Anbetracht der Tatsache, dass die Spieler sich alle wahnsinnig enttäuscht zeigten.

Nichtsdestotrotz zeigen die Borussen sich laut Welt.de als faire Verlierer. "Die Bayern haben den Titel verdient"  gratulierte BVB-Geschäftsführer der gegnerischen Mannschaft, versprach jedoch, dass mit dem BVB auch in Zukunft zu rechnen ist. "Wir werden auch im nächsten Jahr wieder eine Mannschaft haben, die mindestens genauso stark ist, die wieder angreifen wird" erklärt er.

Der BVB feierte dann trotzdem noch im Foyer des Natural History Museum in London und machten gute Miene, trotz großer Enttäuschung.


Teilen:
Geh auf die Seite von:

Gib hier deinen Kommentar ab!
eva 30. Mai. - 19:35 Uhr

Lassst doch Leute wie "Kritiker" und "Manager" wenigstens einmal ganz groß sein.

Die haben ein mangelndes Selbstbewusstsein und wollen " ganz Große" nur demütigen.
Sie verstehen auch nichts von Fußball und von einer vielleicht einmalig verschenkten
Chance.
Hat man nicht gesehen,das diese Männer geweint haben.
Helene brauchte nur eine länger Anlaufzeit,weil die Enttäuschung über die Niederlage kurz vor Schluss sehr tief saß.
Dann hatte sie auch die "traurigen " Männer stimmunsgvoll im Griff.
Ein Video beweist es.

Übrigens ihr beiden Nichts , Langweiler und Neider habt ihr nichts anders zu tun,
als auß dem Schutze der Anonimität zu ätzen.

Fan 30. Mai. - 10:19 Uhr

Also wenn ich das les von wegen Helene sei unfähig die Leute zu unterhalten, dann platzt mir echt der Kragen!!!!!!!!!!! Helene ist alles andere als unfähig, Leute zu unterhalten! Schon mal auf einem ihrer Konzerte gewesen? Ich vermute mal nein, denn sonst wäre dieser Kommentar nicht gekommen...
Ich habe sie schon auf mehreren Konzerten erlebt und auch auf Fantreffen, dort war die Stimmung vor ihrem Auftritt schon gut, aber als sie dann auf die Bühne kam ging's erst so richtig los! Also von wegen sie ist nicht fähig die Leute zu unterhalten! In dieser Situation hätte keiner den BVB aufheitern können, da wäre jeder gescheitert.

Stef 29. Mai. - 02:07 Uhr

Was sind den das für blöde Kommentare?
- Ist nicht fähig Leute zu unterhalten.
- Multitalent versagt hat.
Auf dieser Feier hätte keiner die Spieler aufheitern können.
Auch Gott persönlich nicht.

Große Sprüche reisen und selbst nichts gebacken bekommen.
Erst besser machen und dann schimpfen!

Kritiker 27. Mai. - 21:18 Uhr

Foto Probe
Helene Fischer ist einfach nicht fähig
Leute zu unterhalten.

Manager 27. Mai. - 19:03 Uhr

Ein Profi ist dazu da um die Leute zu unterhalten und eben vom Alltag abzulenken.
Eine Selbstdarstellerin wie H.Fischer braucht ja Leute die sie feiern und hochleben
lassen. Völlig logisch, dass hier nichts rüber kam. Schreibt doch, dass dieses Multitalent versagt hat und labert nicht drumrum.

09. Dez. - 20:21 Uhr

Nur eingeloggt möglich.