Kati 1
Helenes Nacht

Helene Fischer: Personality-Show in der ARD zu Weihnachten

Helene Fischer (27) bekommt am ersten Weihnachtstag ihre eigene Abend-Sendung im TV. Sie darf ihre eigene Personality-Show moderieren. Die ARD honoriert so die Leistungen der erst 27-jährigen Freundin von Florian Silbereisen.


Aufgezeichnet wird die TV-Show schon am 21. Dezember im Velodrom in Berlin. Ausgestrahlt wird sie am 25. Dezember in der ARD zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr. Im Mittelpunkt der Personality-Show wird natürlich die Sängerin Helene Fischer selbst stehen, aber auch die Gästeauswahl ist nicht ohne.

Helene Fischer (27) stürmte im November mit ihrem neuen Album "Für einen Tag" in die Charts auf Platz Eins und schlug sogar das gleichzeitig erschienene Album von Bushido und Sido. Die in der Sowjetunion geborene Sängerin übersiedelte im Alter von vier Jahren mit ihren Eltern nach Deutschland. Nach der Realschule absolvierte sie eine Ausbildung in Frankfurt am Main und ist somit staatlich anerkannte Musikdarstellerin. Sie hat ihr Handwerk also gelernt.

Seit 2005 zeigt sie, wie gut sie es beherrscht und erobert nicht nur die Herzen der Fans im Sturm, sondern auch die Charts - zumindest mit den Alben - in regelmäßigen Abständen. In diesen sechs Jahren entstanden Ohrwürmer wie "Von hier bis unendlich", "Und morgen früh küss’ ich dich wach", "Ich will immer wieder…dieses Fieber spürn" und ihr neuster Kracher "Phänomen". Für ihre Produktionen erhielt sie 3 Echos, 3 Goldene Hennen und viele weitere Auszeichnungen. Jetzt auch ihre eigene Samstag-Abend-Show.

Zu ihren Gästen gehören am ersten Weihnachtstag der US-amerikanische Sänger Michael Bolton, mit dem Frau Fischer erst vor kurzem gemeinsam in der Sendung bei Carmen Nebel auftrat. Außerdem kommen die Sänger Peter Maffay und Andrea Berg, die Band Die Höhner, die Komikerin Anke Engelke, der Komiker Bastian Pastewka, das Ensemble des Musicals KÖNIG DER LÖWEN und der Sänger Semino Rossi.

Bei der Mischung können wir uns sowohl auf romantische Melodien, Welthits als auch einige Lacher freuen. Na das wird festlich ...


Teilen:
Geh auf die Seite von: