Von Nils Reschke 1
Schiff ahoi!

Helene Fischer feiert einen tollen Stapellauf auf dem Traumschiff

Als Reiseleiterin Franziska Stein eroberte Helene Fischer auf dem Traumschiff die Herzen im Sturm. Dieser Frau gelingt scheinbar einfach alles!


Wolfgang Rademann ist einer mit dem sprichwörtlich goldenen Händchen. Was der Berliner auch anpackt, es wird zu einem Fernseherfolg. Das war schon bei der „Peter Alexander Show“ Ende der 60er Jahre so, seinem großen Durchbruch so. Das war beim Straßenfeger „Die Schwarzwaldklinik“ nicht anders. Und seit über 30 Jahren nun schon sticht auch „Das Traumschiff“ erfolgreich wie eh und je in See. Eines von Rademanns Erfolgsrezepte ist dabei, dass er es irgendwie immer schafft, exakt die Schauspieler zu finden, für die die jeweiligen Rollen wie auf den Leib geschnitten scheinen. Mit Helene Fischer hat Wolfgang Rademann nun erneut ein goldenes Händchen bewiesen. Die Schlagerkönigin sorgte für eine erfrischende Brise an Bord der MS Deutschland. Anders kann man es einfach nicht sagen.

„Sie hat ihre Premiere als Schauspielerin gut hingekriegt“, meinte der Berliner über das Engagement der Sängerin. „Helene wurde von Tag zu Tag sicherer und besser. Sie hat Talent.“ Gesungen hat sie an Bord der MS Deutschland aber nicht. Helene Fischer wolle sich als Schauspielerin ganz bewusst von der Sängerin abheben. Und das ist vollauf gelungen. Das muss neidlos anerkannt werden. Auch diese hohe Hürde hat Helene Fischer scheinbar mühelos übersprungen. Dass die Schauspielerei kein leichtes Unterfangen ist, zeigen andere Gastauftritte. Inka Bause etwa spielt auf dem Traumschiff die Fitnesstrainerin Inka, Harald Schmidt den Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle. In beiden Fällen wirken die Rollen ein wenig konstruiert und die schauspielerischen Leistungen hier und da hölzern.

Bei Helene Fischer war das anders. Sie feierte ihr Debüt als etwas tolpatschige Reiseleiterin Franziska Stein. In ihrem feuerroten Kostüm machte sie eine sexy Figur – was auch für die schauspielerische Leistung galt. Man nahm Helene Fischer diese Rolle einfach ab. Franziskas größter Makel ist, dass die Reiseleiterin immer zu spät kommt. Von Kapitän Paulsen bereits sehnsüchtig erwartet, ist von der neuen Reiseleiterin keine Spur. Im letzten Moment springt sie doch noch an Bord – durch die Verladeluke. Und als sei das nicht schon Unglück genug, schließt sie sich über Nacht auch noch im Kühlraum ein. Alles kein Problem für Helene Fischer alias Franziska Stein. Auch wenn Kapitän Paulsen und Chefhostess Beatrice anfangs wenig begeistert sind, erobert Franziska auch ihre Herzen im Sturm. Und dann dieses rote Traum von einem Outift!


Teilen:
Geh auf die Seite von: