Von Alice Hornef 0
Zickerei bei Dschungelcamp-Wiedersehen

Helena Fürst legt sich mit Sonja Zietlow an

Beim großen Wiedersehen der Dschungelcamp-Kandidaten ging es ähnlich unharmonisch wie schon während der gesamten Staffel zu. TV-Anwältin Helena Fürst sorgte wie gewohnt für den meisten Stunk, als sie sich mit Moderatorin Sonja Zietlow anlegte.

Das Wiedersehen der Ex-Bewohner des Dschungelcamps am Sonntagabend auf RTL verlief ähnlich turbulent wie schon die gesamte Staffel selbst. Versuchten sich die meisten Ex-Camper mit ihrer Meinung zurückzuhalten, diskutierte Helena Fürst (41) umso heftiger. Im Gespräch mit Moderatorin Sonja Zietlow (47) geriet die unbeliebteste Kandidatin mit der Gastgeberin aneinander. 

Helena lässt sich nichts sagen 

Mit gewohnt frechen Fragen versuchte Sonja Helena aus der Reserve zu locken und diese sprang prompt darauf an. Auf die Frage, warum Helena die anderen Kandidaten bewertet habe, obwohl sie selbst nicht bewertet werden möchte, antwortete die TV-Anwältin gereizt: „Nein, das stimmt nicht. Ich habe niemanden bewertet, sondern habe es immer direkt gesagt. Die anderen haben gelästert!" Als Sonja versucht, ihre Ausführungen zu unterbrechen, fährt Helena Sonja auch noch dreist über den Mund! 

Cast war mit Absicht so gewählt 

Warum Helena sich nur mit vereinzelten Kandidaten, wie dem Dschungelkönig Menderes Bagci (31) oder David Ortega (30), verstanden habe, lässt sich laut der TV-Darstellerin ganz einfach erklären: „RTL hat uns ja auch so gecastet, damit es im Camp Streitigkeiten gibt." Dass die Antipathie ihrer Kollegen aber eher ihrem Verhalten zu verschulden ist, scheint sich Helena nicht eingestehen zu wollen. Obwohl die Zuschauer ähnlich genervt von Helena schienen, ist sie dennoch erstaunlich lange im Camp geblieben.

Für den guten Zweck: Sonja Zietlow versteigert zusammen mit United Charity ihre Dschungelcamp-Shirts! Zur Auktion!

Quiz icon
Frage 1 von 14

Dschungelcamp Quiz Von welchem Kandidat ist „Kasalla“ das Lieblingswort?