Von Lena Gulder 0
Heidis Statement

Heidi Klum steht zu ihren freizügigen Fotos

Heidi Klum hat noch nie mit ihren Reizen gegeizt. Doch in letzter Zeit entblößt sie immer mehr und lässt ihre Fans mit pikanten Fotos auf Twitter daran teilhaben. Nach Meinung einiger ihrer Anhänger hat sie es mit manchen Fotos übertrieben. Heidi Klum äußerte sich nun selbst zu der Kritik.

Heidi Klum

Heidi Klum

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Den Followern von Heidi Klum wird es auf Twitter bestimmt nicht langweilig. Die 40-Jährige versorgt ihre Anhänger dort laufend mit News und Fotos. Und einige dieser Bilder lassen sehr tief blicken. Vor allem Heidi Klums Urlaubsbilder brachten bestimmt den ein oder anderen Betrachter ins Schwitzen.

Heidis Fotos stießen auch auf Kritik

So zeigte sich das Topmodel darauf am Strand, wie die Natur sie schuf. Meist bedeckte sie nur das Nötigste mit ihren Händen oder einem Stückchen Stoff. Dennoch stießen ihre freizügigen Bilder nicht bei allen auf Begeisterung. Einige Fans kritisierten Heidi Klum für ihre Schamlosigkeit und sprachen von Midlife Crisis.

Doch Heidi Klum stünde nicht dort, wo sie heute ist, wenn sie mit Kritik nicht umgehen könnte. So lassen sie die bösen Kommentare kalt, wie sie nun im Interview mit "Access Hollywood" erzählt und hat dafür auch eine ganz simple Lösung: "Ich denke immer, jeder, der mit den Fotos nicht umgehen kann, sollte mir umgehend nicht mehr ´folgen´."

Außerdem hatte Heidi Klum noch nie ein Problem mit Nacktheit, da sie schon mit dieser Offenherzigkeit aufgewachsen ist. So lässt sie sich das auch nicht verbieten und postet munter weiter. Das nächste pikante Bild kommt bestimmt!


Teilen:
Geh auf die Seite von: