Von Stephanie Neuberger 0
Für Astor

Heidi Klum macht sich erneut nackig

Heidi Klum ist derzeit ganz klar in "Entblätterungs-Laune". Denn nachdem sich das deutsche Model bereits für eine Zeitschrift nackt ablichten ließ, zeigt sie nun erneut ein Bild, auf dem sie nichts an hat. Diesmal hat Heidi für Astor die Hüllen fallen gelassen.


Heidi Klum hat sich erst vor einigen Tagen nackt in der aktuellen Ausgabe der "Allure" gezeigt. Keine Frage, auch nach der Geburt von vier Kindern sieht das deutsche Model hervorragend aus. Jetzt hat sich Heidi erneut wie Gott sie schuf vor die Kamera gewagt und präsentiert ein neues Foto von sich. Diesmal entblätterte sich Heidi für das Kosmetikunternehmen "Astor". Bereits seit einiger Zeit ist sie die Werbebotschafterin der Marke. Auf dem Bild für die Kosmetikmarke wurde Klum mit Bodypainting angemalt. Viele Stunden musste die 38-jährige stillhalten, damit Joanne Gair die Farbe auf ihren Körper bringen konnte.

12 Stunden malte Joanne den Body der Klum an. Die 38-jährige wird immer etwas traurig, wenn sie nach dem Shooting die Farbe wieder abwäscht, da sie solange dafür still sitzen musste, wie sie auf ihrem AOL Blog verkündet. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen und Heidi "fühlt sich wie ein lebendes Kunstwerk" und darauf ist sie sehr stolz. Gemacht wurde das Bild für das 60. Jubiläum des Kosmetikunternehmens. Auch wenn die Vorbereitungen sehr lange gedauert haben, war das Shooting laut Heidi sehr lustig. "Ich hatte noch einen lustigen Shoot für Astor", schreibt sie auf ihrem Blog. Und weiter: "Wir haben Farben zelebriert. Joanne Gair hat mich wahrhaftig in eine Farben-Geschichte vewandelt." Gair hat bereits zum 13 Mal Heidi Klum angemalt.

Auch wenn Heidi Klum sowohl für "Allure" als auch für "Astor" splitternackt ist, sieht man natürlich nichts. Geschickte Posen verdecken die intimen Stellen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: