Von Stephanie Neuberger 0
Heath Ledger: Seine letzten Tage

Heath Ledger: Tagebuch zur Joker-Rolle

Vor fünf Jahren starb Heath Ledger an einer Überdosis eines Medikamentencocktails. Nun zeigt sein Vater ein Tagebuch des Schauspielers, in dem Heath seine Vorbereitungen zur Rolle des "Jokers" aufgezeichnet hat.


Vor rund fünf Jahren schockte die Meldung, dass Heath Ledger im Alter von 28 Jahren starb. Die Todesursache war eine Überdosis an Medikamenten. Bevor der Schauspieler starb, stand er als "Joker" in "Batman" vor der Kamera. Auf diese Rolle bereitete sich der Hollywood-Star sehr genau vor. Vier Wochen schloss er sich in einem Hotelzimmer in London ein, erarbeitete den Charakter und verinnerlichte ihn. Offensichtlich eine Vorbereitung, die Heath Ledger an seine Grenzen brachte.

In der US-amerikanischen Sendung "Too Young To Die" gibt sein Vater Kim nun Einblicke in die Arbeit und das Leben von Heath Ledger. Unter anderem zeigt er auch das Tagebuch, in dem der Schauspieler seine Anmerkungen zur "Joker" Rolle hineinschrieb. Zu sehen sind Fotos, Zeichnungen und Notizen. “Das ist das Joker-Tagebuch. Um sich in seine Rolle so richtig reinzuversetzen, hat er sich manchmal wochenlang in sein Hotelzimmer eingesperrt. Er hat es geliebt, in die Figuren richtig einzutauchen, aber dieses Mal war es einfach zu viel", erklärt Kim.

Offenbar hat sich Heath Ledger in der Rolle vom "Joker" verloren. Auf der letzten Seite des Tagesbuches schrieb Ledger "Bye, Bye", was nach seinem Tod wie ein Abschied vom Leben wirkt. “Vor dem Ende der Dreharbeiten hat er #Bye Bye’ auf die Rückseite hier geschrieben. Es war schwer, das zu sehen”, sagt sein Vater.

Für seine Darstellung als "Joker" in "Batnam" wurde Heath Ledger nach seinem Tod mit dem "Oscar" als "Bester Nebendarsteller" ausgezeichnet.


Teilen:
Geh auf die Seite von: