Von Andrea Hornsteiner 1
Hayden Panettiere & Wladimir Klitschko

Hayden Panettiere: So glücklich ist sie mit Wladimir Klitschko

Die hübsche Schauspielerin zeigt sich seit einiger Zeit wieder an der Seite des ukrainischen Boxers Wladimir Klitschko. Nun sprach sie über ihre Beziehung und wie glücklich sie über den zweiten Anlauf mit ihm ist.


Die 1,53 große Hayden Panettiere befindet sich derzeit in Deutschland, um ihre Serie "Nashville" zu promoten. Für ihre Rolle als Männermordende Countrysängerin Juliette Barnes wurde sie bereits für einen Golden Globe nominiert. Doch nicht nur beruflich läuft es für die Schauspielerin gut. Auch privat hat sie mit dem deutschen Boxer das große Los gezogen.

Hayden Panettiere wagt einen zweiten Anlauf

Bereits 2011 waren die beiden fast zwei Jahre zusammen, als sie sich für kurze Zeit trennten. Doch Anfang diesen Jahres zeigten sich Wladimir Klitschko und Hayden Panettiere wieder als Paar. Und die Schauspielerin ist sich sicher: "Im zweiten Anlauf klappt's bestimmt." Aber einen Verlobungsring hat ihr Wladimir Klitschko der 23-Jährigen trotz aller Gerüchte noch nicht geschenkt, wie sie dann im Interview mit "Gala.de" weiter betonte.

In dem Gespräch sprach die Schauspielerin auch über den Beruf ihres Liebsten. Was sie empfindet, wenn der Boxer wieder in den Ring steigt, erzählte sie so auch. "Ich muss damit nun schon etwas länger umgehen und er vergleicht das immer mit der Schauspielerei: Er schlüpft in eine Rolle. Denn er ist wirklich ein sehr gütiger Mensch, man denkt, dass er keiner Fliege etwas zu Leide tun könnte. Also muss er sich in diesen seelischen Zustand bringen – und ich mich auch", verriet Hayden Panettiere.

Und weiter: "Mir ist klar geworden, dass es keinen Unterschied macht, wie sehr ich mich auch sorge oder Angst habe. Das ändert nichts an dem, was im Boxring passiert. Ich vertraue ihm einfach, dass er auf sich aufpasst und seinen Job gut macht. Und zum Glück für mich ist er ziemlich gut in dem, was er tut."

Auf die Frage, ob sich die Schauspielerin in ihrer Karriere auch manchmal wegen ihres Alters benachteiligt gefühlt habe, antwortete sie: "Ohja, mein ganzes Leben lang habe ich mich so gefühlt. Und ich bin sicher, dass das noch länger geht. Besonders wenn man weiblich und jung ist, hat man es in dieser Branche nicht einfach. Schon allein interessante Rollen zu finden ist schwierig – man wird auf jeden Fall anders behandelt, wenn man jung ist."


Teilen:
Geh auf die Seite von: