Von Manuela Hans 0
„Nashville“-Star erneut in Klinik

Hayden Panettiere: Erneuter Kampf gegen postnatale Depression

Hayden Panettiere mit kurzen Haaren

Hayden Panettiere

(© Hayden Panettiere / Twitter)

Hayden Panettiere muss sich erneut in einer Klinik behandeln lassen. Grund dafür sind erneut postnatale Depressionen, die sie seit der Geburt ihrer Tochter hat. Doch dies sind nicht die einzigen schlechten Neuigkeiten.

Anfang des Jahres zeigte sich Hayden Panettiere (26) zum ersten Mal seit ihrer Wochenbett-Depression wieder auf dem roten Teppich. Bei den Critics‘ Choice Awards zeigte sie, wie gut es ihr wieder geht und strahlte dabei in die Kameras. Es machte den Anschein, als hätte die Schauspielerin die postnatalen Depressionen seit der Geburt ihrer Tochter Kaya (1) überwunden.

Im Oktober letzten Jahres ließ sie sich aufgrund dessen in eine Klinik einweisen und machte dort eine Therapie. Dabei ging Hayden Panettiere immer offen mit ihren Depressionen um und sprach auch in Interviews darüber. Unterstützung bekam sie dabei von ihrem Verlobten Wladimir Klitschko (40). Doch nun offenbart Hayden die traurige Wahrheit. Ihre Depressionen sind wieder zurück.

Auf ihrem Twitter-Account teilte die Schauspielerin folgende Nachricht: „Die postnatale Depressionen, unter denen ich leide, haben alle Aspekte meines Lebens ergriffen", so Hayden. „Ich habe beschlossen, mir eine Auszeit zu nehmen, um meine Gesundheit und mein Leben zu überdenken, anstatt mich mit ungesunden Bewältigungsmechanismen rumzuschlagen. Wünscht mir Glück.“

Ihre Serie „Nashville“ wird abgesetzt

Die Nachricht über ihre Auszeit kommt zur selben Zeit wie die Nachricht über das Ende von „Nashville“. In der Serie übernahm Hayden eine Hauptrolle. Wie der Sender ABC nun mitteilte, wird die Serie nach nur vier Staffeln abgesetzt.

Quiz icon
Frage 1 von 8

Hollywoods Baby-Namen Quiz Wie hat Vin Diesel seine Tochter (*2015) genannt?