Von Olga Lügenscheidt 2
Peinlicher Busenblitzer!

Hauteng und durchsichtig ist nicht gleich sexy, Susan Sarandon!

Keiner bleibt davor verschont, irgendwann einen modischen Fehltritt zu begehen. Irgendwann ertappe ich sie alle, auch wenn sie schon 65 Jahre sind! Susan Sarandon zeigt uns mal wieder, dass auch das Alter einen nicht vor Missgeschicken rettet. Jetzt bleibt nur noch die Frage, ob das gewollt oder ungewollt passiert!


Wie oft habe ich nun schon von jungen sowie älteren Frauen geschrieben, die es einfach nicht lassen können, in der Öffentlichkeit fast nackt aufzutreten? Dass sich dieses Thema nicht von selbst erschöpft, ist schon fast ein Wunder! Irgendwann muss doch dieser Trend der Nacktheit ein Ende haben. Irgendwann müssen doch die Stars und Sternchen vor dem Spiegel erkennen, dass ihr Busen raushängt, das Kleid durchsichtig ist oder andere unschöne Dinge zu sehen sind! Nein, das werden sie nie tun. So gesellt sich jetzt auch ein alter Hase im Filmgeschäft - Susan Sarandon - mit 65 Jahren noch einmal dazu in die Galerie der peinlichsten Outfits, die die Welt je zu Gesicht bekommen hat.

Die Rocky Horror Picture Show, die Susan im Jahre 1975, also noch mit zarten 29 Jahren gedreht hat, ist der 65-Jährigen wohl in den Kopf gestiegen. Da hat sie sich einfach mal gedacht, wenn ich schon nach Tschechien zu den Filmfestspielen muss, dann zieh ich mir doch gleich ein schwarzes, durchsichtiges, Cut-Out-Kleid OHNE BH! an. Das sorgt ein bisschen für Stimmung. Naja, da hat die Gute aber falsch gedacht, denn wer was zu lachen hat, ist jeder, der sich die Bilder von Susan Sarandon in diesem Gewand ansieht. Natürlich kann uns eigentlich nichts mehr schockieren - Nippelblitzer von Janet Jackson, Nacktbilder von Rihanna, One Night in Paris... die Liste könnte ewig so weiter gehen. Schade ist halt nur, dass gerade eine Top-Schauspielerin wie Susan Sarandon bei diesem ganzen Unfug mitmacht. Da hat sie jahrelang die professionelle Frau gemimt, die mit ihrem Alter sehr gut klar kommt, und jetzt so etwas! Müsst ihr nicht auch schreien und euch fremdschämen, wenn ihr sie in diesem hautengen Nachtgewand seht?

Auch wenn man mit 65 immer noch so einen wunderschönen Körper hat wie Susan Sarandon, sollte man doch bitte trotzdem auf die Gesetze der Schwerkraft achten, und nicht wie ein 18-jähriges Mädchen ohne BH auf dem Roten Teppich entlang schreiten. Das passt einfach nicht. Da fragt man sich allen Ernstes, ob Susans Styleberater, sofern sie einen besitzt, sie extra in dieses schreckliche Kostüm gesteckt hat? Na wegen ihrer Karriere müsste sie es ja nun nicht mehr auf sich nehmen, sich zum Gespött der Klatschpresse zu machen.

Susan Sarandon gehörte lange Jahre für mich zu den bewundernswerten, schönen und eleganten Damen Hollywoods. Mit ihren roten Haaren, ihren tollen, stechenden Augen und ihrem blassen Schneewittchen Teint steht sie für pure Weiblichkeit und Sinnlichkeit. Da muss man nicht mehr die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und plötzlich einen auf sexy und jung machen. Zumal sie ja in Tschechien die Auszeichnung für ihr Lebenswerk erhielt. So hat sie das ganze noch einmal schön mit einem durchsichtigen Kleid abgerundet und gezeigt hier bin ich! Nur dass du das nicht tun musst, Susan! Leider werde ich mich jetzt immer, wenn ich einen Film von dir sehe - so gut er auch sein mag, an diesen unmöglichen modischen Augenblick von dir erinnern.

Tja, und was haben wir gelernt? Dass auch elegante Damen nicht gefeit davor sind, Fashion-Fehltritte zu begehen. Es aber um so schlimmer wird, je älter man ist, denn wer sollte es denn nicht besser wissen als die alten Hasen in Hollywood? Eine schöne Woche wünsche ich euch. Bisous.


Teilen:
Geh auf die Seite von: