Von Milena Schäpers 0
Bodyguard berichtet

Hatten Whitney Houston und Michael Jackson eine Affäre?

Beide sind Musiklegenden, Beide sind viel zu früh gestorben. Jetzt, 3 Monate nach dem Tod von Whitney Houston, berichtet der langjährige Bodyguard von Michael Jackson über eine angebliche Affäre der Showgrößen.


Sie verdienten Millionen mit ihren Stimmen, waren auf dem Höhepunkt ihrer Karrieren, damals 1991, als eine angebliche Liebschaft zwischen Michael Jackson (†50) und Whitney Houston (†48) begann.

Der langjährige Bodyguard Matt Fiddes (32) berichtete der Zeitschrift „The Sun“ davon.  Nach ein paar Besuchen auf der „Neverland“-Range soll es passiert sein. Der King of Pop soll sich in die Diva of Pop verliebt haben und kam angeblich nie darüber hinweg, bis zu seinem Tod nicht.

Fiddes erzählte auch, dass Michael davon geträumt habe, Whitney zu heiraten.

Beide hatten mit den gleichen Problemen zu kämpfen, der überwältigende Ruhm, kein Privatleben und Drogen.

Vielleicht waren sie Seelenverwandte, die beide ein tragisches Schicksal teilten.


Teilen:
Geh auf die Seite von: