Von Steffen Trunk 0
„DSDS“-Juror

Hat Mateo mit “DSDS“-Tätigkeit seiner Band geschadet?

In der zehnten Staffel von „DSDS“ war Mateo neben Dieter Bohlen und den „Tokio Hotel“-Zwillingen Tom und Bill Kaulitz in der Jury der beliebten Castingshow. Doch Uneinigkeiten mit Dieter Bohlen ließen den 34-jährigen Sänger nicht immer in einem guten Licht dastehen. Hat er seiner Band Culcha Candela geschadet?


Das Angebot von „DSDS“ nahm der Sänger Mateo von Culcha Candela gerne an, denn die Band nimmt momentan eine Auszeit. Nach turbulenten Jahren des Erfolgs wollten sie für ein paar Jahre getrennte Wege gehen und sich Solo-Projekten zuwenden.

Das Gerücht hielt sich hartnäckig, dass zwischen der Band und dem 34-Jährigen wegen seiner „DSDS“-Tätigkeit Funkstille herrsche. Seine Karriere-Pläne und die Annahme des Juroren-Jobs bei RTL sollen bei den anderen Mitgliedern von Culcha Candela für Missgunst gesorgt haben.

Jetzt äußerte sich Mateo zu seinem Mitwirken in der Castingshow: „Wir haben uns nicht zerstritten oder so, aber vor 2014/15 wird es kein Band-Album geben." Nach zehn Jahren harter Arbeit wollen alle ein wenig verschnaufen, berichtet er weiter. Der sympathische Glatzkopf möchte sich nun auf sein Solo-Album konzentrieren.

Geschadet will er der Band als „DSDS“-Juror nicht haben: "Ich habe die Band gut repräsentiert. Ich war fair, ehrlich und höflich und ich glaube, dass wir Fans dazu gewinnen konnten.“


Teilen:
Geh auf die Seite von: