Von Maria Anderl 0
Stolzer Papa

Hat Chris O'Neill aus Versehen den Baby-Namen verraten?

Kaum ist das Baby von Prinzessin Madeleine und Chris O'Neill auf der Welt, schon sind die Spekulationen über den Babynamen in vollem Gange. Chris O'Neill selbst scheint ungewollt auch etwas zu viel verraten zu haben.

Die Namensgebung der kleinen Tochter von Prinzessin Madeleine (31) und Chris O'Neill (39) sorgt derzeit für mächtig Wirbel in den Medien. Anscheinend hat sich der überglückliche Vater Chris O'Neill auch schon ein wenig verplappert.

Alle warten auf den Namen

Derzeit befinden sich die Großeltern des royalen Nachwuchs, König Carl Gustaf von Schweden und Königin Silvia von Schweden, in New York. Zusammen mit ihrem Schwiegersohn waren die beiden am Sonntag im "New Yorker"-Restaurant "Amaranth" essen.

Wie die "Bunte" berichtet, wartete nach dem Essen schon ein Haufen an Reportern auf den frischgebackenen Vater und bestürmte ihn mit Fragen zum Namen. Natürlich gab Chris O'Neill keinerlei Auskunft.

Ein Lächeln sagt mehr als tausend Worte

Doch dann fiel er wohl doch einem Reporter zum Opfer. Dieser sagte nämlich er würde einfach schreiben das Baby würde Alice heißen, denn das sei doch richtig. Daraufhin huschte Chris O'Neill für einen kurzen Moment ein äußerst verräterisches Lächeln über die Lippen.

Auch sein abwiegelndes "Wir werden sehen" kam da schon zu spät. Für welchen Namen sich Madeleine und Chris letztendlich entscheiden, sollen wir noch diese Woche erfahren.

Du möchtest mehr News über Prinzessin Madeleine erhalten? Dann melde dich zum Newsletter an und du bekommst ein kleines Geschenk dazu!


Teilen:
Geh auf die Seite von: