Von Katharina Sammer 0
Pur-Frontmann in den Neunzigern

Hartmut Engler mit Vokuhila und Ohrringe

"Sing meinen Song": So sah Hartmut Engeler früher aus.

Hartmut Engler 1995

(© teutopress / imago)

„Sing meinen Song“-Star Hartmut Engler hat sich optisch in den letzten Jahren ziemlich verändert – vor allem modetechnisch! In den neunziger Jahren stand er mit seiner Band Pur nämlich noch mit Vokuhila und Ohrringen auf der Bühne.

Mit seiner Band Pur gehört „Sing meinen Song“-Star Hartmut Engler (51) bis heute zu den erfolgreichsten deutschen Popmusikern aller Zeiten. Die Band gründete sich bereits 1976, ihre größten Erfolge feierten Pur aber erst in den neunziger Jahren mit Songs wie „Abenteuerland“ oder „Ein graues Haar“. Seit damals hat sich Hartmut rein optisch ziemlich verändert: Früher rockte er die Bühne nämlich mit Vokuhila-Frisur, bunten Jacketts und engen Lederhosen. Bei „Sing meinen Song“ zeigt sich Hartmut heute zum Glück um einiges stilsicherer als früher.

Heute Abend werden die Kandidaten Songs von Shooting-Star Andreas Bourani (31) covern. Hartmut hat sich den Song „Eisberg“ ausgesucht: „Ich finde, das ist ein ganz außergewöhnlich schöner Text“, so der Sänger. Der Auftritt vor seinen Kollegen ist selbst für den erfahrenen Pur-Frontmann keine ganz leichte Aufgabe: Auch er hat mit Nervosität zu kämpfen! „Letzte Woche dachte ich: ‚Jetzt hast du den Moment schon mal mitgemacht. Das muss dann entspannter zugehen.‘ Aber nein, es ist nicht so.“ Ob Hartmuts Aufregung begründet ist und was die anderen Teilnehmer zu seinem Auftritt sagen, seht ihr heute Abend ab 20.15 Uhr bei „Sing meinen Song“. 

Quiz icon
Frage 1 von 10

Musik Quiz Durch welchen Song wurde Meghan Trainor berühmt?