Von Stephanie Neuberger 1
Ein neues Leben

Hartmut Engler: Heilfasten und Sport gegen den Burn-Out

Hartmut Engler ist berühmt als Sänger der Gruppe "PUR". Vor einigen Jahren erlitt er dann einen Zusammenbruch. Daraufhin hat der Sänger sein Leben umgestellt und fühlt sich heute besser als vor 20 Jahren.


Mit "PUR" wurde Hartmut Engler berühmt. Der Sänger begeisterte tausende Fans mit seiner Musik, bis er 2008 einen Zusammenbruch erlitt. Der Burn-Out zwang den Musiker dazu, seinen Lebensstil zu überdenken. Heute fühlt sich Hartmut wieder gut und hat sein Leben völlig auf den Kopf gestellt. Alkohol gibt es nur selten, stattdessen macht er viel Sport und einmal im Jahr Heilfasten. "Ich habe übrigens heute auch noch nichts gegessen. Um genau zu sein, habe ich seit acht Tagen keine feste Nahrung zu mir genommen, nur Gemüsebrühe“, so der Sänger im Interview mit der Bild Zeitung. Nichts zu essen, ist Teil der Heilfastenkur, die Hartmut Engler gerade macht. Obwohl er nur Flüssigkeit zu sich nimmt, betätigt er sich auch sportlich. Kein Wunder, dass dabei die Pfunde purzeln. "Weil ich mich gerade in einer Phase des Heilfastens befinde. Das mache ich einmal im Jahr. Dazu jogge ich jeden Tag 10 Kilometer. Ich habe schon sechs Kilo abgenommen.“

Heute gefällt er sich selbst viel besser als damals. Die Veränderung in seinem Leben sieht man Hartmut Engler an. Der Sängerin ist deutlich schlanker als noch vor ein paar Jahren. Das Gesicht ist viel schmaler geworden und erinnert nur noch wenig an den früher rundlichen Musiker. Aber der 50-jährige hat nicht nur seinen Lebensstil geändert, sondern auch seine Einstellung. "Ich bin gelassener geworden. In den Neunzigern hatte ich oft Minderwertigkeitskomplexe und war neidisch auf andere Bands, wenn die erfolgreicher waren als PUR. Heute schmunzle ich oft über Dinge, die mich früher total genervt hätten", sagte er der "Bild".


Teilen:
Geh auf die Seite von: