Von Maria Anderl 0
Ist Ron der Richtige?

"Harry Potter": J.K.Rowling hätte lieber "Hermine" und "Harry" miteinander verkuppelt

In den sieben "Harry Potter"-Büchern ging es, klar, um den Kampf gegen Lord Voldemort. Doch auch die romantische Entwicklung der drei Hauptprotagonisten interessierte die Leser. Jetzt hat J.K. Rowling verraten, das sie es gerne anders gemacht hätte.

J.K. Rowling doch für Harry und Hermine

Im Nachhinein ist J.K. Rowling doch für Harry und Hermine.

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Am Ende der "Harry Potter"-Romane fügte sich alles wie es sein sollte. "Ron Weasley" (Ruper Grint) kam endlich mit seiner großen Liebe "Hermine Granger" (Emma Watson) zusammen und "Harry Potter" (Daniel Radcliff) konnte sich endlich ohne Gefahr seiner "Ginny Weasley" widmen. Alles war schön und alle waren zufrieden.

J.K. Rowling hätte "Harry" doch lieber mit "Hermine" verkuppelt

Wie es scheint, dann doch nicht alle. Denn wie die Autorin Joanne K. Rowling (48) in einem Interview verraten hat, würde sie "Harry" mittlerweile doch lieber mit "Hermine" sehen. Dem "Wonderland"-Magazin hatte sie verraten, dass sie befürchte, die Ehe von "Ron" und "Hermine" würde am Ende wohl doch nur beim Eheberater landen. So gesehen wäre "Harry" im Rückblick wohl doch die bessere Wahl gewesen.

"Ich habe die Beziehung zwischen Hermine und Ron ursprünglich als eine Form von Wunsch-Erfüllung geschrieben", hatte die Autorin zugegeben. "Aus Gründen, die sehr wenig mit Literatur und viel mehr damit zu tun hatten, dass ich an meinem ursprünglichen Plot hing, landete Hermine schließlich bei Ron".

Wusstet ihr, dass J.K. Rowling an einem Drehbuch für einen Film arbeitet, der in der "Harry Potter" Welt spielt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: