Von Fabienne Claudinon 0
Zauberlehrling mit Blitznarbe

„Harry Potter“- Comeback? Daniel Radcliffe wäre nicht abgeneigt

Emma Watson und Daniel Radcliffe in "Harry Potter

"Hermine" und "Harry Potter"

(© Unimedia Images / imago)

Von 2001 bis 2011 war Daniel Radcliffe in der Rolle des Zauberschülers „Harry Potter“ in den gleichnamigen Filmen zu sehen. Mit dem letzten Teil von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ ging eine Ära zu Ende. Nun gibt es ein Spin-off und ein Theaterstück zu den Filmen. Doch leider ohne Daniel Radcliffe. Dabei sei er nicht abgeneigt, nochmals in die Zaubererrolle zu schlüpfen, wie er verriet.

Zehn Jahre lang konnte man die Abenteuer des Zauberschülers „Harry Potter“ auf der Leinwand verfolgen. Von 2001 bis 2011 spielte Daniel Radcliffe (26) den Magier mit der Blitznarbe auf der Stirn und zog damit jeden in den Bann der magischen Welt rund um Hogwarts. Mit dem Ende des letzten Teils „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ ist die Geschichte allerdings noch nicht vorbei. Neben einem Spin-off gibt es jetzt auch ein Theaterstück, das 19 Jahre nach dem Sieg über „Lord Voldemort“ spielt. Daniel Radcliffe spielt darin jedoch nicht die Rolle des „Harry Potter“. Allerdings ist der Schauspieler nicht abgeneigt, noch einmal in die Rolle zu schlüpfen, wie er in einem Interview mit „Radio Times“ verriet.

Daniel Radcliffe antwortet auf die Frage, ob er nochmals „Harry Potter“ verkörpern würde: „Es würde auf das Drehbuch ankommen. Die Umstände müssten ziemlich außergewöhnlich sein.“ Jedoch habe Harrison Ford (73) etwas ähnliches gesagt und sei im siebten Teil von „Star Wars“ bekanntlich wieder in die Rolle des „Han Solo“ geschlüpft. „Also, ich sage nein für jetzt, aber ich lasse mir Spielraum für eine Rückkehr in der Zukunft“, fügte Radcliffe hinzu.

Ab 17. November ist erstmal das „Harry Potter“ Spin-off „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ in den Kinos zu sehen.

Quiz icon
Frage 1 von 11

"Harry Potter" Quiz Was sind "Muggels"?