Von Vanessa Rusert 0
„Indiana Jones“-Star musste notlanden

Harrison Ford: Schnelle Genesung nach Flugzeugabsturz

Schauspieler Harrison Ford erholt sich nach dem Flugzeugabsturz mit seinem Kleinflugzeug stetig. Mittlerweile durfte der „Indiana Jones“-Star das Krankenhaus verlassen – Die Knochenbrüche des Hollywoodstars brauchen allerdings noch einige Zeit, bis sie vollkommen verheilt sind.

Harrison Ford "Indiana Jones" Flugzeugabsturz

Der "Indiana Jones"-Star Harrison Ford macht nach einem Flugzeugabsturz gute Fortschritte

(© ITAR-TASS / imago)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Einen Monat nachdem Schauspieler Harrison Ford (72) mit seinem Kleinflugzeug notlanden musste und sich dabei die Hüfte sowie einen Knöchel brach, ist sein Zustand nun wieder vollends stabil. Grund für den Unfall war ein plötzliches Motorversagen, bei dem der „Indiana Jones“-Star das Flugzeug auf einem Golfplatz landen musste. „Er ist ein sehr guter Pilot. Ich habe mit einer Menge Piloten gesprochen, die gesagt haben, dass die Notlandung extrem schwer gewesen sei, doch er hat in dieser Situation alles richtig gemacht. Er ist eben doch ‚Indiana Jones‘“, erzählt Filmproduzent und Harrisons enger Freund Frank Marshall (68) gegenüber „Variety“.

Harrison Ford auf dem Weg der Besserung

Auch über die Fortschritte, die Fords Genesung macht, gibt Marshall genaue Auskunft und sein Statement lässt nur Gutes hoffen. „Er ist wieder auf den Füßen. Ich habe gestern mit ihm gesprochen und es geht ihm wirklich gut. Er ist zwar ziemlich mitgenommen, aber er erholt sich schnell. Er will sogar bald wieder Tennis spielen“, verrät Marshall.

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?


Teilen:
Geh auf die Seite von: