Von Nils Reschke 0
Late Night Show

Harald Schmidt heuert beim Pay-TV-Sender Sky an

Wer auf „Dirty Harry“ demnächst nicht verzichten will, der muss dafür in die Tasche greifen. Denn Harald Schmidt wechselt zum Pay-TV-Sender Sky, wo er auf dem Kanal „Atlantic“ eine eigene Late Night Show bekommen soll, der mehrmals die Woche ab 22 Uhr ausgestrahlt werden soll.


Heißt der neue Kuschelsender von Harald Schmidt demnächst Sky? Das jedenfalls berichtet die „Süddeutsche Zeitung“, wonach der Bezahlsender dem bissigen TV-Moderator ein neues Zuhause geben soll. Geplant ist ein fester Sendeplatz auf dem neuen Sky-Kanal „Atlantic“, der am 1. Mai auf Sendung ging und vor allem für aufwändige Hochglanzserien reserviert sein soll. Doch für Harald Schmidt ist immer Platz – und sei es eben im Pay-TV.

Nach der Sommerpause soll Harald Schmidt dann mehrmals wöchentlich auf Sendung gehen. Geplant sei eine Ausstrahlung zu einer festen Sendezeit, vermutlich ab 22 Uhr. Darauf wird Schmidt wohl bestanden haben und aus dem Umfeld von Sky heißt es: Es gebe keine zeitlichen Verschiebungen mehr. Gerade auf Sat.1 hatte die „Harald Schmidt Show“ unter den ständig wechselnden Uhrzeiten zu leiden, was sich dann auch auf die Quote auswirkte, die nie die Werte erreichte, die sich die Programmchefs erhofft hatten. Bei Sky könnte sich Harald Schmidt also wieder so „austoben“, wie er das wollte.

Beim breiten Publikum bekannt wurde Harald Schmidt an der Seite von Herbert Feuerstein mit „Schmidteinander“, das 1990 erstmals auf Sendung ging. Zuvor hatte er bereits die Rateshow „MAZ ab!“ moderiert. Anschließend versuchte sich der Entertainer rund zweieinhalb Jahre mit „Verstehen Sie Spaß?“, ehe im Dezember 1995 erstmal die „Harald Schmidt Show“ über den Fernseher flimmerte, mit der er bis einen Tag vor Heiligabend 2003 große Erfolge feierte. „Dirty Harry“ war geboren, Schmidt auf dem Höhepunkt seiner Karriere.


Teilen:
Geh auf die Seite von: