Von Stephanie Neuberger 0
Kein Auswanderer

Harald Glööckler bleibt in Deutschland

Harald Glööckler kommt nicht nur in Deutschland mit seiner Mode und seinem extravaganten Look gut an. In Amerika sind die Menschen ebenfalls vom Designer begeistert. Aber auch wenn er die USA mag, wird er Deutschland erhalten bleiben.


Harald Glööckler ist nicht zu bremsen. Der Modedesigner entdeckt nicht nur immer neue Branchen sondern auch neue Länder für sich. Auch außerhalb von Deutschland ist seine "Pompöös Kollektion" begehrt. In anderen Ländern wollen sich die Frauen in Haralds Mode ebenfalls wie eine Prinzessin fühlen. Vor allem in Amerika wird der Modezar begeistert aufgenommen. Obwohl Glööckler immer wieder Angebote aus den USA erhält und es ihm dort auch gut gefällt, kann er sich nicht vorstellen, Deutschland den Rücken zu kehren und nach Amerika auszuwandern. „Amerika gefällt mir sehr gut, aber ich werde trotzdem in Deutschland bleiben“, erklärte der 47-jährige Designer dem „Closer“ Magazin.

Die Menschen in den USA sind allerdings laut Harald Glööckler viel offener und sprechen einen direkt an, während vor allem deutsche Männer sehr zögerlich auf ihn reagieren. "Viele deutsche Männer sind im Vergleich zu den amerikanischen meist eher konservativ. In Deutschland sind die Menschen immer erst mal auf Abwehrhaltung. In Amerika will jeder ran und fragt: 'Können wir ein Foto mit dir machen?'“ Mit seinem extravaganten Aussehen und seinem Händchen für Glamour zieht Harald Glööckler stets die Aufmerksamkeit auf sich. In den USA wurde ihm bereits eine Karriere in Las Vegas prophezeit. „Man hat mir gesagt, es gibt keinen Glamour mehr, man braucht Menschen wie mich und sie sehen einen Riesen-Erfolg mit mir, denn diese Mischung aus Mode, Ausstrahlung, Glamour und Extravaganz schlägt ein und man hat mir wortwörtlich gesagt 'Wir sehen Sie in drei Jahren am Broadway oder in Las Vegas mit einer Show'".


Teilen:
Geh auf die Seite von: