Von Alice Hornef 0
Autobiografie „Der Junge muss an die frische Luft“

Hape Kerkeling: Sein Leben wird verfilmt

Entertainer Hape Kerkeling bei der Frankfurter Buchmesse 2014

Entertainer Hape Kerkeling bei der Frankfurter Buchmesse 2014

(© Getty Images)

Ende letzten Jahres erschien die Autobiografie von Komiker Hape Kerkeling, in „Der Junge muss an die frische Luft: Meine Kindheit und ich“ berichtete er zum ersten Mal über die schönen aber auch schweren Seiten seiner Kindheit. Jetzt sollen die Produktionsfirmen Ufa Cinema und Feine Filme die Rechte an dem Buch erworben haben und Hapes Jugend auf die große Kinoleinwand bringen!

Hape Kerkelings (50) Autobiografie „Der Junge muss an die frische Luft: Meine Kindheit und ich“ hielt sich seit seiner Veröffentlichung im Herbst 2014 monatelang in den Bestseller-Listen des deutschen Buchmarkts. Das Buch, in dem der Komiker erstmals über seine Kindheit im Ruhrgebiet und den Selbstmord seiner Mutter erzählt, schlug auch medial sehr hohe Wellen. Selten hat man so tiefe Einblicke in das Privatleben des Moderators erhalten! Wie „Spiegel“ berichtet, soll Hapes Jugend jetzt auf die großen Kinoleinwände gebracht werden!

Dem deutschen Nachrichtenmagazin nach, haben sich die beiden Produktionsfirmen Ufa Cinema und Feine Filme die Rechte an der erfolgreichen Biografie gesichert. Gegenüber dem „Spiegel“ sagte Hape, dass er sich darauf freue „die prägenden Menschen meiner frühen Jahre dadurch noch einmal für einen Kinoabend gewissermaßen ins Leben zurückholen zu dürfen.“ Dass Hape für die Verfilmung grünes Licht gegeben hat, ist nicht verwunderlich. Denn das gleiche Team hat bereits den ersten Bestseller des Komikers „Ich bin dann mal weg“, der sich um Hapes Erfahrungen auf dem Jakobsweg dreht, verfilmt. Schon an Weihnachten soll der Pilgerfilm in die deutschen Kinos kommen.

 
Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?