Von Lena Gulder 0
Hanas Träume

Hana Nitsche: Yoga-Nachhilfe für die Kanzlerin

Hana Nitsche hat es geschafft. Sie hat sich als Model in den USA etabliert und treibt ihre Karriere immer weiter voran. Im Interview mit "top.de" redet sie über ihre eigene Modelinine, den Traum ihrer Eltern und welcher wichtigen Persönlichkeit sie gerne Nachhilfe geben würde. Da kommt so manche Überraschung ans Licht.


Hana Nitsche ist eine der wenigen Ex-"GNTM"-Kandidatinnen, die den Sprung von der Castingshow auf die Laufstege dieser Welt geschafft hat. Die 27-Jährige hat sich in den USA einen Namen gemacht und ist selbst immer noch überrascht, wenn man dort von der Marke "Hana Nitsche" spricht. Im Interview mit "top.de" erzählt sie über ihren Durchbruch und ihre privaten Träume.

Man merkt, dass Hana trotz ihres Ruhmes noch auf dem Boden geblieben ist. Auf die Frage, wie sexy sie sich selbst findet, reagiert sie bescheiden: "Ich mag meinen Körper und achte auf mein Äußeres, da es ja schließlich auch mein Job ist. Aber Komplimente machen und Sexyness beurteilen, überlasse ich lieber anderen." Ihren makellosen Körper hält sie durch Yoga fit, was wir des Öfteren auf Twitter verfolgen konnten.

Hana Nitsche spricht über ihren größten Traum

Das Model würde gerne unsere Kanzlerin Angela Merkel mit Yoga fit halten und mit ihr zusammen trainieren. Ein Traum, den sie im Moment ebenso wenig erfüllen kann, wie den Wunsch ihrer Eltern nach einem Enkelkind.

Hana Nitsche konzentriert sich derzeit auf ihre Karriere. Neben dem Modeln bringt sie dieses Jahr eine eigene Modekollektion mit Designerin Emily Francis heraus. Auf die Idee kamen die beiden Frauen, als das von Emily designte Kleid für das "White House Correspondents Dinner" so viele Komplimente erntete. Die dunkelgrüne Robe wurde Hana auf den Leib geschneidert.

Klingt ganz danach, als wäre Hanas Höhenflug noch lange nicht am Ende!


Teilen:
Geh auf die Seite von: