Von Andrea Hornsteiner 0
Sie will mit ihrer Tochter umziehen

Halle Berry: Sorgerechtsstreit vor Gericht

Die Schauspielerin streitet sich momentan mit ihrem Ex, dem Model Gabriel Aubry über das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter Nahla. Halle Berry möchte zu ihrem Verlobten Olivier Martinez nach Frankreich ziehen. Doch Nahlas Vater ist dagegen. Er fürchtet, die Bindung zu seinem Kind zu verlieren.


Hollywoodstar Halle Berry (46) möchte mit ihrer Tochter nach Frankreich ziehen. Doch der Kindsvater ist dagegen. Jetzt muss ein Gericht für das Wohl der vierjährigen Nahla entscheiden.

Laut "TMZ" führt Halle Berry aggressive Paparazzi als Grund für den Umzug an. Sie möchte beweisen, dass die Paparazzi eine Gefahr für sie und Nahla darstellen.

Im Prozess wird ein Video gezeigt, in der es eine Szene gibt, in der Halle die Polizei von Beverly Hills rufen muss, damit sie und Nahla aus einem Restaurant entkommen können.

Im Kampf um das Sorgerecht könnte ein Paparazzo der Schauspielerin einen Vorteil vor Gericht verschaffen. Halle Berry hat einen der aufdringlichen Knipser per Gerichtsentscheid dazu gezwungen, vor Gericht auszusagen. Andrew Deetz soll schildern, welche Methoden sie oft anwenden, um gute Motive zu bekommen.

In Frankreich ist es nämlich verboten, Prominente in der Öffentlichkeit zu bedrängen.

Doch ein Kinderpsychologe äußerte sich besorgt, was eine räumliche Trennung von ihrem Vater Gabriel Aubry bei der Kleinen auslösen würde. Außerdem gebe es einen Bericht, der besagt, dass es nicht im Kindesinteresse wäre, die USA zu verlassen.

Doch die endgültige Entscheidung wird letztlich ein Richter treffen. Halle Berry hofft sehr, dass dieser ihrem Umzug nach Frankreich zustimmen wird.


Teilen:
Geh auf die Seite von: