Von Sabine Podeszwa 0
Frankreich ade

Halle Berry: Prozess verloren!

Halle Berry hat den Prozess gegen ihren Ex-Freund und Vater von Tochter Nahla verloren. Sie darf nicht, wie seit Monaten geplant, mit ihrer Tochter nach Frankreich ziehen


Im Sorgerechtsstreit zwischen Halle Berry und Gabriel Aubry, musste Halle Berry nun laut Perez Hilton eine massive Schlappe  einstecken. Seit Monaten streitet sie sich mit dem Vater ihrer Tochter Nahla (4) vor Gericht. Zuletzt ging es vorwiegend darum, dass die Schauspielerin zu ihrem neuen Lebensgefährten Olivier Martinez nach Frankreich ziehen möchte. Mit von der Partie wäre natürlich Nahla, für die dadurch eine normale Beziehung zu ihrem Vater kaum möglich wäre, da dieser in Los Angeles lebt. Das Gericht hat nun entschieden, zu Gunsten von Gabriel Aubry.

Aubry wird in Zukunft somit ein regelmäßiger Kontakt zu seiner Tochter ermöglicht, während Halle in Zukunft nichts anderes übrig bleibt, als sich ein Leben mit ihrem Freund in Los Angeles aufzubauen. Die Schauspielerin hatte vor Gericht behauptet, dass sie nicht beabsichtigt Nahla von ihrem Vater zu trennen, sondern ihrer Tochter ein Leben abseits von Paparazzi und Blitzlichtgewitter ermöglichen möchte. In Frankreich wäre dies möglich, da das Land weitaus strengere Paparazzi-Gesetze hat.

Ob Halle sich mit diesem Urteil zufrieden gibt?


Teilen:
Geh auf die Seite von: