Von Sabine Podeszwa 0
Was ist da passiert?

Halle Berry: Gabriel Aubry darf Nahla nicht alleine sehen

Der Sorgerechtsstreit zwischen Halle Berry und Gabriel Aubry geht in die nächste Runde und es sieht schlecht aus für Halles Ex! Er darf seine Tochter nur im Beisein der Nanny sehen!


Ein kleiner Sieg für Halle Berry! Wie wir schon vor Monaten berichteten, kämpft die Schauspielerin vor Gericht einen erbitterten Sorgerechtsstreit mit  ihrem Ex-Freund und Vater der gemeinsamen Tochter aus. Anfang des Jahres äußerte Halle ernsthafte Bedenken, das Wohlergehen ihrer Tochter betreffend, wenn sie längere Zeit bei ihrem Vater ist. Was genau vorgefallen ist, dass sie dem Vater ihrer Tochter gegenüber solche Anschuldigungen ausspricht, wurde nicht ganz klar, aber das Gericht scheint mit Halle einer Meinung zu sein.

Am Montag fand nämlich eine weitere Verhandlung statt, in der Gabriel Aubry darum bat, die jetzige Vereinbarung zu ändern. Diese schreibt vor, dass er Nahla nur im Beisein einer dritten Person sehen darf. Halle ist mit der jetzigen Vereinbarung zufrieden und sieht keinen Grund diese zu ändern. Der Richter gab ihr Recht! Aubry darf seine Tochter weiterhin nur im Beisein einer dritten Person sehen. Für Gabriel Aubry ist dieses Urteil ein Schlag ins Gesicht. Eine normale Beziehung zu seiner Tochter ist kaum möglich, wenn die beiden auf Schritt und Tritt beobachtet und überwacht werden.

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: