Von Robert Reinicke 0
Sicherheits-Leck

Hacker-"Angriff" auf das Facebook-Profil von Mark Zuckerberg

Die knapp 19 Millionen Follower von Mark Zuckerberg dürften durchaus gestaunt haben, als sie heute Morgen einen Blick auf dessen Pinwand warfen. Das Profil des Facebook-Gründers wurde gehackt; und trotzdem dankte das Unternehmen dem Eindringling später. Warum, erfahrt ihr bei uns!

Mark Zuckerberg

Hacking-Opfer Mark Zuckerberg

(© getty images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Ein Hacker namens Khalil - mit dem Konterfei von Whistle-Blower Edward Snowden als Profilbild - hat heute Morgen unrechtmäßig auf das Profil des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg zugegriffen.

In seinem Blog erklärte Khalil aber kurz darauf, dass er sich zu diesem Schritt genötigt sah, da der Kundenservice des sozialen Netzwerkes zuvor mehrfach seine Hinweise und Mails ignoriert habe.

Hacker-Angriff für den guten Zweck

Der Angriff auf die Pinwand von Zuckerberg sei da nur ein logischer Schritt gewesen, wollte Khalil doch auf eine Sicherheitslücke der Seite aufmerksam machen, durch die es bösartigen Hackern möglich sei, auf die Profile anderer Facebook-Nutzer zuzugreifen.

Das Unternehmen hat inzwischen reagiert, die Sicherheitslücke geschlossen uns sich bei Khalil ausdrücklich bedankt.

Der entsprechende Hinweis wurde allerdings vom Profil Zuckerbergs gelöscht, sicherlich auch, um dem peinlichen Zwischenfall nicht mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen, als er nun ohnehin bereits geschehen.

Hervorheben sollte man jedoch vor allem den Einsatz Khalils, durch den das größte soziale Netzwerk ein klein wenig sicherer geworden ist. Und dennoch: Augen auf im Internet!

Für mehr Star-News könnt ihr unseren Newsletter abonnieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: