Von Andreas Biller 0
„Felix“ muss ahnungslos bleiben

GZSZ: Wie weit geht „Sunny“, um „Chris‘“ Unschuld zu beweisen?

War es das mit dem Plan von „Sunny“ und „Chris“? Die beiden versuchen seit geraumer Zeit, Beweise gegen „Felix“ und „Gerner“ zu sammeln. Ein Ausraster bringt die beiden jetzt in Schwierigkeiten, denn „Sunny“ kann langsam nicht mehr.

Es wird spannend bei GZSZ: Der Mann, den sie heiratete, hat sie eiskalt verraten: „Sunny“ (Valentina Pahde, 22) weiß nicht mehr, wie sie mit „Felix“ (Thaddäus Meilinger, 35) umgehen soll. Sie rastete sogar aus und bezeichnete ihn als „mieses Schwein“. Doch damit riskiert sie, dass „Chris“ (Eric Stehfest, 28) seine Unschuld nicht mehr beweisen kann.

Sollte „Felix“ nämlich Ahnung bekommen, dass sein Bruder und seine Frau von seinen Machenschaften wissen, dann wird er vehement dagegen arbeiten, sodass seine und „Gerners“ (Wolfgang Bahro, 56) Schuld auf keinen Fall ans Licht kommt. „Sunny“ bleibt nur eine Möglichkeit ihrem Mann zu symbolisieren, dass alles in Ordnung ist und damit er keinen Verdacht schöpft: Sie muss mit ihm schlafen.

Wie weit „Sunny“ gehen wird, um „Chris“ zu schützen, seht ihr bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ 19.40 Uhr auf RTL. 

Quiz icon
Frage 1 von 20

GZSZ Quiz Welches Traumpaar verließ im Dezember 2013 die Serie, kam aber 2015 wieder zurück?