Von Anita Lienerth 0
Sie verließ „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ 2010

GZSZ: Was wurde aus „Elisabeth“-Darstellerin Lisa Riecken?

Lisa Riecken spielte bei GZSZ mit

Lisa Riecken spielte bei GZSZ mit

(© Future Image / imago)

Lisa Riecken verkörperte 18 Jahre lang die Rolle der „Elisabeth Meinhart“ bei GZSZ. Mittlerweile ist ihr Ausstieg ganze sechs Jahre her. Um die Schauspielerin ist es seitdem ruhiger geworden.

Lisa Riecken (67) war seit Beginn von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ als „Elisabeth Meinhart“ dabei. Am 11. Mai 1992 war sie zum ersten Mal in ihrer Rolle zu sehen. Ganze 18 Jahre lang verkörperte sie GZSZ-„Elisabeth“, bis sie die Serie im September 2010 verließ. Im August 2011 kehrte sie für einen kurzen Gastauftritt zurück, um bei der Beerdigung von „Verena Koch“ dabei zu sein. „Elisabeth Meinhart“ verließ gemeinsam mit ihrem Mann „Clemens Richter“ (Frank-Thomas Mende, 66) vor sechs Jahren Deutschland und wanderte nach Kanada aus.

Lisa Riecken ist glücklich mit ihrem Ausstieg

Seit ihrem Ende bei GZSZ ist es um Lisa Riecken ruhiger geworden. Die Schauspielerin nahm sich eine Auszeit und wirkte seitdem in keiner weiteren Film- und Fernsehproduktion mit. Wolfgang Bahro (55), der bei GZSZ die Rolle des „Jo Gerner“ verkörpert, würde sich über eine Rückkehr von Lisa Riecken alias „Elisabeth“ sehr freuen. Da „Elisabeth“ nicht den Serientod gestorben ist, wäre eine Rückkehr nicht ausgeschlossen. Ein Comeback bei GZSZ hat Lisa Riecken bislang allerdings nicht geplant.

In unserer Bildergalerie findet ihr weitere ehemalige GZSZ-Darsteller.

Quiz icon
Frage 1 von 25

GZSZ Quiz Welches Traumpaar verließ im Dezember 2013 die Serie, kam aber 2015 wieder zurück?