Von Sarah Gaspers 0
Angst um „Emilys“ Tochter „Kate“

GZSZ: „Tayfun“ vergisst „Kate“ in der U-Bahn

Drama bei GZSZ! „Tayfun“ vergisst seine Adoptivtochter „Kate“ einfach in der U-Bahn. Unter Schock macht er sich mit seiner Partnerin „Emily“ auf die Suche nach der Kleinen. Dabei geraten die beiden immer mehr in Panik, als sie ihre Tochter nicht finden können.

Eigentlich schien die Welt von GZSZ-Paar „Emily“, die von Anne Menden (30) gespielt wird, und „Tayfun“, den Tayfun Baydar (41) verkörpert, wieder in bester Ordnung zu sein. Nach einer längeren Trennung aufgrund von „Emilys“ Affäre mit Serien-Schurken „David“ fanden die beiden wieder zueinander. Besonders Töchterchen „Kate“ konnte sich darüber freuen, dass ihre Eltern einen zweiten Versuch in Sachen Beziehung wagten.

Doch jetzt erschüttert erneut ein Drama die Partnerschaft von „Emily“ und „Tayfun“. Als Papa „Tayfun“ mit seiner Adoptivtochter unterwegs ist, vergisst er die Kleine einfach in der U-Bahn. Er kann sich einfach nicht erklären, wie ihm das passieren konnte. Auch „Emily“ ist schockiert von diesem Verhalten ihres Freundes. Sie kann nicht verstehen, wie er ihre Tochter einfach so vergessen konnte.

Das Paar sucht verzweifelt nach „Kate“

Die Sorge um „Kate“ stellt das Paar auf eine harte Beziehungsprobe. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach ihrer Tochter. „Emily“ verzweifelt dabei immer mehr, als sie ihre Kleine nicht finden kann. Sie ist absolut fassungslos von „Tayfuns“ Verhalten und will nichts von seinen Entschuldigungen hören. Glücklicherweise wird „Kate“ schließlich gefunden und von der Polizei zurück zu ihren Eltern gebracht, wo „Tayfun“ und „Emily“ sie überglücklich in ihre Arme schließen.

Welche Auswirkungen dieser Vorfall aber dennoch auf die Beziehung von „Emily“ und „Tayfun“ hat, seht ihr heute Abend um 19.40 Uhr auf RTL.

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Das sind die Partner der GZSZ-Stars!

Quiz icon
Frage 1 von 25

GZSZ Quiz Welches Traumpaar verließ im Dezember 2013 die Serie, kam aber 2015 wieder zurück?