Von Fabienne Claudinon 0
Schreckliche Diagnose für „Till“

GZSZ: Stirbt „Bommel“ den Serientod?

„Bommel“ und „Katrin“ könnten nicht glücklicher sein und schweben momentan auf Wolke sieben. Ein Leben ohne den anderen kommt für sie nicht in Frage - doch das Schicksal meint es nicht gut mit ihnen. Nach „Bommels“ Fahrradunfall bekommt er eine schreckliche Diagnose. Muss er nun den Serientod sterben?

Lange hat es gedauert bis „Bommel“ (Merlin Leonhardt, 28) und „Katrin“ (Ulrike Frank, 47) bei GZSZ wieder zusammengefunden haben. Die beiden sind gerade mehr als glücklich und wollen sich nie wieder trennen. Jede Sekunde genießen sie zusammen. Für „Bommel“ schläft „Katrin“ sogar auf der Straße und auch „Bommel“ kann langsam der Welt von Geschäftsfrau „Katrin“ etwas abgewinnen. Doch das Glück ist leider nicht von langer Dauer.

Achtung, Spoiler!

Nach seinem Fahrradunfall verspürt „Bommel“, der eigentlich „Till“ heißt, Schmerzen in seiner Hand. Im Krankenhaus lässt er sich dann untersuchen. Während „Katrin“ ungeduldig vor dem Arztzimmer wartet und kein gutes Gefühl bei dem Befund hat, ist „Till“ locker und guter Dinge. Leider hat „Philip“ (Jörn Schlönvoigt, 30) keine guten Nachrichten für ihn. Der junge Mann hat das Lancaster-Syndrom.

„Philip“ erklärt „Bommel“, der noch sichtlich schockiert ist, ausführlich, was die Krankheit mit ihm anstellt. „Die Bewegung deines Körpers wird übers Gehirn gesteuert. Beim Lancaster-Syndrom sterben die zuständigen Gehirnzellen langsam ab und können die Impulse nicht mehr weiterleiten, in Folge dessen sterben die Nervenbahnen ab und die Muskelgruppen können nicht mehr angesteuert werden. Der Patient verliert Stück für Stück die Kontrolle über seine Körperfunktionen.“ Eine Heilung gäbe es nicht. „Bommels“ Chancen auf ein normales Leben stehen also sehr schlecht. Wie „Katrin“ auf diese Diagnose reagieren wird und ob „Bommel“ den Serientod sterben muss, seht ihr immer werktags um 19.45 Uhr auf RTL.

Quiz icon
Frage 1 von 25

GZSZ Quiz Welches Traumpaar verließ im Dezember 2013 die Serie, kam aber 2015 wieder zurück?