Von Fabienne Claudinon 0
Herzinfarkt und Krankenhaus

GZSZ: Steigt „Jo Gerner“ aus?

Wolfgang Bahro GZSZ "Joe Gerner"

Wolfgang Bahro spielt bei GZSZ den "Jo Gerner"

(© Future Image / imago)

Verlässt Schauspieler Wolfgang Bahro GZSZ? „Jo Gerner“ kennen wir alle als den intriganten Anwalt in GZSZ. Durch seine rücksichtslose Art macht er sich nicht gerade beliebt in der Daily-Soap. Doch jetzt erleidet „Jo“ einen schweren Schicksalsschlag. Aufgrund eines Herzinfarkts wird er ins Krankenhaus eingeliefert und muss dort notoperiert werden.

„Dr. Joachim Gerner“, gespielt von Wolfgang Bahro (55), ist einer der ältesten Charaktere in der beliebten Daily-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Als Anwalt spinnt er so einige Intrigen und macht sich damit viele Feinde. Als Workaholic stürzt er sich immerzu in die Arbeit und das oft auch auf Kosten seiner Gesundheit. Jetzt erleidet „Jo“ einen Herzinfarkt. Schweißgebadet liegt er auf dem Boden in seiner Wohnung und versucht wieder aufzukommen. Doch der Schmerz hält ihn zurück. Bedeutet dies das Ende des GZSZ-Urgesteins? Zum Glück entdeckt ihn „Katrin Flemming“ (Ulrike Frank, 46) und ruft sofort einen Arzt. Doch „Jo“ möchte sich nicht eingestehen, dass es gesundheitlich nicht gut um ihn steht. Selbst im Krankenhaus kann es ihm nicht schnell genug gehen. So wartet er ungeduldig auf die Diagnose des Arztes, dass er sich schnell wieder in die Arbeit stürzen kann.

Ausstieg von Wolfgang Bahro alias „Jo Gerner"?

Die einzige Sorge die er hat, ist, dass sein gesundheitlicher Zustand an die Presse gerät. „Wenn die Medien erfahren, in welchem Zustand ich bin, dann kann ich die restlichen Investoren vergessen", befürchtet „Jo“. Doch auf eine schnelle Entlassung kann der Anwalt nicht hoffen. So erklärt ihm sein behandelnder Arzt, dass er gerade einen Herzinfarkt hatte und sofort notoperiert werden muss. Zum Glück übersteht „Gerner“ die OP gut. Damit bleibt Wolfang Bahro der Serie weiterhin erhalten. Sofort informiert „Jo Gerner" seinen Geschäftspartner „Alexander“ (Clemens Löhr, 47), der ihm ein Alibi für die Investoren verschaffen soll. Zu allem Unglück kommt auch noch sein Erzfeind „Chris“ (Eric Stehfest, 26) zur Tür herein. Bedeutet das jetzt das Karriereende für „Jo“?

Traurig: Diese Stars starben den Serientod

 
Quiz icon
Frage 1 von 25

GZSZ Quiz Welches Traumpaar verließ im Dezember 2013 die Serie, kam aber 2015 wieder zurück?