Von Sabine Podeszwa 0
Rainer Meifert: Heute ist er clean

GZSZ-Star Rainer Meifert gesteht Drogenkonsum

Ex-GZSZ-Star Rainer Meifert war laut "Bild" jahrelang drogensüchtig und jeden Tag high. Nun hat er den Absprung geschafft und erzählt offen, wie schlecht es in dieser Zeit um ihn stand.

Rainer Meifert bekommt eine eigene ZDFneo-Sendung

Rainer Meifert bekommt eine eigene ZDFneo-Sendung

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Langjährigen GZSZ-Fans wird Rainer Meifert noch bekannt sein. Von 1998 bis 2000 spielte er in der beliebten deutschen Soap die Rolle des Dr. Jan Wittenberg. Jetzt schockiert der mittlerweile 46-jährige laut "Bild" mit dem Geständnis, dass er über viele Jahre hinweg Drogen genommen hat und täglich zugedröhnt war.

Der Grund für seine Drogensucht war laut B. Z.  angeblich ein schwerer Autounfall, den er im Jahr 1999 mit seiner damaligen Freundin und GZSZ-Kollegin Simone Hanselmann hatte. Beide überlebten nur knapp, doch damit es beruflich weitergeht, ließ Rainer Meifert sich mit Schmerzmitteln vollpumpen und stand nur kurze Zeit später wieder vor der Kamera. Als er seine Rolle schließlich aufgab, nahm er die Tabletten trotzdem weiter, solange bis seine Nieren rebellierten. Dann griff er laut "Bild" zu Gras und zu härteren Drogen.

Die Drogensucht bestimmte mehr als zehn Jahre sein Leben, bis Regisseur Klaus Lemke ihm eine neue Rolle anbot. "Ich wusste: Ich habe nur noch diese Chance. Die wollte ich ergreifen" erklärt Meifert.

Seit zehn Monaten ist er clean. Einen Entzug oder eine Therapie hat er jedoch nie gemacht. Er schaffte es aus eigenem Antrieb, quälte sich die ersten zwei Monate durch Entzugserscheinungen und Depressionen. Seine Drogensucht hat er besiegt, hoffentlich für immer.


Teilen:
Geh auf die Seite von: