Von Stephanie Neuberger 0
So war der Dreh

"GZSZ"-Star Björn Harras: Patricks Sturz in den Tod

Nach dreieinhalb Jahren steigt Björn Harras, der die Rolle von Patrick Gerner verkörperte, bei "Gute Zeiten Schlechte Zeiten" aus. Der Schauspieler stirbt einen dramatischen Serientod. Der Dreh hat ihn dafür einiges abverlangt.


Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass Björn Harras "Gute Zeiten Schlechte Zeiten" verlassen wird. Seine Rolle Patrick Gerner stirbt den Serientod. Dies war der ausdrückliche Wunsch des Schauspielers, der sich zukünftig auf das Theater konzentrieren möchte. „Es war mein Wille, dass die Rolle Patrick im Augenblick höchster Freude stirbt. Patrick hat es verdient, in einem solchen Moment abzutreten", sagte er RTL. Und einen würdigen und sehr dramatischen Abtritt bekommt seine Rolle.

Patrick Gerner stürzt bei "GZSZ" in den Tod. Ein falscher Tritt und er fällt vom Dach eines Hochhauses. Sehr dramatisch und kein leichter Dreh. Die letzten Szenen als Patrick haben Björn Harras alles abverlangt. Obwohl er von sich behauptet "schwindelfrei" zu sein, war das Balancieren auf der Kante eines Daches in 20 Meter Höhe doch eine Herausforderung. „Ich hatte schon ganz schön Fracksausen“, gesteht Björn Harras. „Eigentlich bin ich schwindelfrei, doch in zwanzig Metern Höhe auf der Kante des Hochhauses zu sitzen, hat mir schon einiges abverlangt.“ Den Sturz in den Tod musste Björn dann aber nicht selbst spielen. Dies übernahm ein professioneller Stuntman, worüber der Schauspieler sehr froh war. Denn dieser Dreh ist wirklich gefährlich und nur etwas für einen Profi.

Fans werden Björn Harras sicherlich schmerzlich vermissen. Seine Rolle sorgte in der Story von "Gute Zeiten Schlechte Zeiten" stets für viel Wirbel und Intrigen. Der Fiesling wird der Geschichte fehlen. Doch nach über drei Jahren fällt für Björn der letzte Vorhang bei der Serie.


Teilen:
Geh auf die Seite von: