Von Fabienne Claudinon 0
Was wird aus „Amar“ und „Lily“?

GZSZ: So geht es mit Iris Mareike Steen alias „Lily“ weiter

Bei GZSZ geht es wie immer turbulent zu. Am 18. Mai wird die 6000. Folge in Spielfilmlänge gezeigt und verspricht Krimiinhalte. In einem RTL-Interview verrät Iris Mareike Steen, wie es mit ihr und ihrer Rolle „Lily“ weitergeht.

GZSZ verspricht mal wieder unglaubliche Spannung und bald gibt es einen Grund zum Feiern. Am 18. Mai wird die 6000. Folge in Spielfilmlänge gezeigt. Bereits die Kampagne lässt auf ein wahres Krimidrama schließen. Aber nicht nur die Geschichte rund um den Mord an „Frederic“ verspricht super spannend zu werden. Auch die Flüchtlingsgeschichte rund um „Lily“ (Iris Mareike Steen, 24) und „Amar“ (Thando Walbaum, 30) hält noch einige Überraschungen bereit. In einem Interview mit RTL verriet die Schauspielerin, wie es mit ihrer Rolle weitergeht.

„In der Jubiläumsfolge liegt der Schwerpunkt bei anderen Geschichten. Danach geht es aber so richtig rund. Und wenn Lilly denkt, es kann nicht schlimmer kommen, liegt sie damit leider falsch“, so Iris Mareike Steen im Interview. Auf die Flüchtlingsgeschichte und die Reaktionen der GZSZ-Fans angesprochen, erklärt Iris, dass diese doch sehr unterschiedlich ausfielen. „Ich bin aber extrem dankbar für all die positiven Reaktionen, die definitiv überwiegen.“

Flüchtlingsdrama bei GZSZ

Die Schauspielerin ist sehr froh, dass solch ein Thema bei GZSZ aufgegriffen wurde. Denn so wird den Zuschauern gezeigt, dass es sich immer um Einzelschicksale handle. Auch wenn man meist nur die große Masse sieht. Wir dürfen also gespannt sein, was die Geschichte rund um „Lily“ noch für Probleme mit sich bringt.

Quiz icon
Frage 1 von 25

GZSZ Quiz Welches Traumpaar verließ im Dezember 2013 die Serie, kam aber 2015 wieder zurück?