Von Steffen Trunk 0
Früher war sie Straßenkind

„GZSZ“-Mieze: Franziska van der Heide überrascht mit neuem Look

Es war eine riesige Überraschung, als Franziska van der Heide vor einem Jahr zu GZSZ stieß. Sie selbst konnte es wohl am wenigsten glauben. Als verrückte „Mieze“, die vom Heim auf die Straße flüchtete und in Berlin als Straßenkind hauste, wurde sie dem Publikum bekannt. Doch „Vince“ half ihr und so nahm die Story eine Wende. Natürlich änderte sich dann auch ihr Aussehen.

Franziska van der Heide (21) gilt als eine der jüngsten Charaktere bei Deutschlands beliebtester Daily-Soap GZSZ. Als quirlige „Mieze“ spielte sie sich in die Herzen der Zuschauer.

Vorher: Dreadlocks und Schmuddel-Look

„Vince“ hat das Straßenkind „Mieze“ zu sich geholt und sie aufgenommen. Damit die Rolle der Obdachlosen auch authentisch erschien, wurde Franziska dementsprechend gestylt: zerrissene Jeans, Schmudde-Look und zerzaustes Haar mit Dreadlocks.

Nachher: Girly-Look und Make-up

Doch nach und nach konnte sich „Mieze“ wieder in das soziale Leben integrieren und ist froh, ein Dach über dem Kopf zu haben. Daher entschieden die Drehbuchautoren, dass „Mieze“ einen neuen Look verpasst bekommt. Statt Punkt ist sie jetzt ein attraktiver Teenager geworden.

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: