Von Victoria Heider 0
Wird sie sterben?

GZSZ: Katrin Flemming vom Burn-Out zum Schlaganfall

Die GZSZ-Figur Katrin Flemming arbeitet als Verlegerin ihres Magazins "Metropolitan Trends" bis zur totalen Erschöpfung. Der private und berufliche Stress haben sie schon bis zum Burn-Out gebracht. Doch den will sie nicht wahrhaben und macht weiter: Die Quittung dafür kommt in Form eines Schlaganfalls!

Ulrike Frank Rolle Schlaganfall

Ulrike Frank

(© Getty Images)

GZSZ: Für ihr Magazin “Metropolitan Trends” würde Katrin Flemming alles tun. Jetzt geht sie zu weit. Ihre indischen Geschäftspartner haben ein Plagiat des Magazins herausgebracht. Dadurch nimmt ihr Stress immer weiter zu. Alles scheint ihr über den Kopf zu wachsen, so steht es auf gzsz.rtl.de. Nach einer Panikattacke sucht sie einen Therapeuten auf. Doch die ganzen Probleme im Job und auch mit ihrer Tochter Jasmin und dem Ex-Gatten Jo Gerner sind zu viel. Flemming wird nicht mehr Herr bzw. Frau der Lage und bricht zusammen. Schockdiagnose: Schlaganfall! Werden Jasmin und Gerner ihr beistehen?

Sie hat keinen Ausgleich

Ulrike Frank, die die Rolle der Katrin Flemming spielt, kennt den Grund: “Katrin geht permanent über ihre Grenzen, arbeitet viel zu viel ohne einen entsprechenden Ausgleich im Privaten zu haben.” Aber genau diesen Ausgleich braucht der Mensch. Frank hat sich durch ausgiebige Recherche zum Thema informiert und gut auf ihre Rolle vorbereitet.

Fans können aufatmen

Nein, Flemming wird nicht den Serientod sterben. Trotzdem wird sie Folgeschäden davontragen. Frank äußerte sich dazu wie folgt: “Katrin wird lernen müssen, mit den Folgen des Schlaganfalles umzugehen, Hilfe anzunehmen, was für eine Frau wie sie eine große Herausforderung darstellt. Aber Katrin überrascht uns ja immer wieder.” Zusammen mit Gerner entwickelt die Karrierefrau einen Notfallplan für das Magazin und versucht sich nicht unterkriegen zu lassen.

GZSZ spricht wichtige Themen an

Ulrike Frank findet es gut und wichtig, dass in der Daily Soap sozialrelevante Themen wie Schlaganfälle oder Bulimie behandelt werden. Die Produzentin Marie Hölker sieht das genauso: “Burn-Out ist ein aktuelles Thema und kann wie bei Katrin mit einem Schlaganfall sehr schlimme Folgen haben. In vielen Berufen verschwimmen die Grenzen von Job und Privatleben, weil man ständig erreichbar und ständig flexibel sein muss. Gleichzeitig ist die Freizeit oft auch vollständig durchgeplant. Einfach mal mit gutem Gewissen nichts tun, die Seele baumeln lassen, es wird unterschätzt, wie wichtig das ist.”

Ab dem 23.09.2013 kann das Drama bei GZSZ verfolgt werden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: