Von Sarah Gaspers 0
Sie soll die Stadt verlassen!

GZSZ-Drama geht weiter: „Katrin“ droht „Maren“

Dramatische Entwicklungen im Mordfall „Frederic“! Seine Mörderin „Maren“ hat heftige Gewissensbisse und zeigt sich seit längerer Zeit stark verändert. „Katrin“ hat Angst, dass ihre Freundin den Mord gesteht und droht dieser, um ihre eigene Haut zu retten!

GZSZ-Fans aufgepasst! Nach dem Inzest-Skandal um Janina Uhse (26) alias „Jasmin“ und Dieter Bach (52) alias „Frederic“ ging es in den letzten Wochen dramatisch weiter bei der Fernsehserie: Nach einer Auseinandersetzung zwischen „Katrin“, die von Ulrike Frank (47) gespielt wird, und „Frederic“ passiert es: „Maren“ (Eva Mona Rodekirchen, 39) erschlägt „Frederic“ im Affekt mit einer Ananas-Skulptur.

„Maren" soll die Stadt verlassen!

„Maren“ hat sich nach diesem dramatischen Zwischenfall stark verändert und wird von Schuldgefühlen heimgesucht. Ihr Freund „Alexander“, der von Clemens Löhr (47) gespielt wird, kann sich „Marens“ verändertes Verhalten nicht erklären, da er nicht die ganze Story kennt. „Katrin“ merkt, welche Probleme „Maren“ mit der Situation hat und schlägt ihr vor, die Stadt für eine Weile zu verlassen. Denn „Katrin“ hat Angst, dass „Maren“ sie verraten könnte.

„Katrin“ geht noch weiter und droht „Maren“ sogar: Um den Mord an „Frederic“ und ihre Mitschuld weiterhin geheimzuhalten, würde „Jasmins“ Mutter ihre Freundin eiskalt ans Messer liefern! „Maren“ ist zu tiefst enttäuscht von ihrer Freundin. Ob die Freundschaft der beiden Frauen nun endgültig zerbricht? Dies und ob „Maren“ wirklich die Stadt verlässt, erfahrt ihr heute Abend um 19.40 Uhr bei RTL!

Bildergalerie: Die 17 dramatischsten GZSZ-Serientode!

Quiz icon
Frage 1 von 25

GZSZ Quiz Welches Traumpaar verließ im Dezember 2013 die Serie, kam aber 2015 wieder zurück?