Von Anja Dettner 0
Darstellerin kehrt zurück

GZSZ: Anne-Catrin Märzke spielt wieder „Dr. Maja Brünning“

Tolle Nachrichten für alle „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“-Fans! Anne-Catrin Märzke alias „Dr. Maja Brünning“ kehrt wieder zurück und wird für viel Wirbel im „Jeremias Krankenhaus“ sorgen. Schon in einigen Episoden trat die Schauspielerin als Kollegin von „Frederic Rifflin“ (Dieter Bach) in Erscheinung.

Ab dem 13. April ist Schauspielerin Anne-Catrin Märzke (30) wieder in der Daily-Soap GZSZ zu sehen. Die 30-Jährige verkörpert die Rolle der „Dr. Maja Brünning“, die bereits im November letzten Jahres in einigen Folgen über die Bildschirme flimmerte. 

„Maja“ ist Neurologin und betreut „Tayfun“ (Tayfun Baydar, 41), als dieser zunächst mit Kopfschmerzen und Sehbeschwerden in ihre Sprechstunde kommt. Die Ärztin führt zahlreiche Untersuchungen durch und stellt eine schockierende Diagnose fest: „Tayfun“ hat einen bösartigen Hirntumor!

„Maja“ muss sich aber auch anderen Herausforderungen stellen! Die Blondine wird sehr schnell auf „Philip“ (Jörn Schlönvoigt, 29) treffen, der aus dem „Jeremias Krankenhaus“ geflogen ist. „Maja“ war an dem Rausschmiss beteiligt, daher fällt die erste Begegnung sehr kühl aus.

Vorbereitung auf die Rolle der „Dr. Maja Brünning“ 

Anne-Catrin hat sich fleißig auf die Dreharbeiten vorbereitet, um sich in die Rolle der „Dr. Maja Brünning“ hineinzuversetzen: „Die medizinischen Fachbegriffe sind eine echte Herausforderung gewesen. Um wirklich nachvollziehen und verstehen zu können, was genau in Tayfuns Kopf passiert, habe ich mir etliche Videos zum Thema Neurologie angeschaut“, erklärt sie im RTL-Interview.

Ob „Dr. Maja Brünning“ ihrem Patienten „Tayfun“ helfen kann, könnt ihr ab dem 13. April auf RTL bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten sehen.“

Bildergalerie: Die 17 dramatischsten Serientode bei GZSZ!

Quiz icon
Frage 1 von 25

GZSZ Quiz Welches Traumpaar verließ im Dezember 2013 die Serie, kam aber 2015 wieder zurück?