Von Mark Read 0
Am 11. September 2001

Gwyneth Paltrow wurde zufällig zur Lebensretterin

Schauspielerin Gwyneth Paltrow hat das Schicksal einer Frau vor zehn Jahren entscheidend verändert und der Frau mit großer Wahrscheinlichkeit das Leben gerettet. Am 11. September 2001 hätte Gwyneth fast eine New Yorkerin überfahren - und sie so vor noch größerem Unheil bewahrt.


An dem Tag, als zwei Flugzeuge in das World Trade Center flogen, war auch der Hollywoodstar in New York unterwegs. Mit ihrem Auto raste die Schauspielerin durch die Straßen der Metropole. Zeitgleich war Lara Lundstrom Clarke auf dem Weg zur Arbeit. Um ihre Bahn noch zu erwischen, war Lara in großer Eile, als sie auf die Straße lief. Direkt vor das Auto von Paltrow, die mit quietschenden Reifen gerade noch anhalten konnte.

Lundstrom Clarke erkannte die Schauspielerin hinter dem Steuer, wie sie nun The Morton Report berichtet. "Ich wusste, dass sie in der Straße wohnte, es hat also gepasst. Sie hat mich rübergewunken und ist dann weitergefahren. Ich dachte noch: Wenn ich schon zu spät zur Arbeit komme, dann habe ich wenigstens eine Geschichte zu erzählen." Lara Lundstrom Clarke verpasste aufgrund dieser Begegnung ihre Bahn zur Arbeit im World Trade Center. So kam die 35-jährige erst zu dem Zeitpunkt bei den Türmen an, als das erste Flugzeug reinkrachte.

"Wenn ich die Bahn erwischt hätte, hätte ich im 77. Stock des World Trade Centers an meinem Schreibtisch gesessen." Eine unglaubliche Geschichte. So hat Gwyneth Paltrow, ohne es zu wissen, der Frau vermutlich das Leben gerettet. Mittlerweile hat die Schauspielerin über ihr Management erklärt, dass sie sich an die schicksalhafte Begegnung am 11. September erinnert und von der Geschichte tief bewegt sei.


Teilen:
Geh auf die Seite von: