Von Mark Read 0

Gwyneth Paltrow: sieht die Ehe völlig realistisch


Die amerikanische Schauspielerin Gwyneth Paltrow sprach in einem Interview über ihre Ehe mit Chris Martin. Darin kam ganz klar zur Geltung, dass sie ihre naiven Illusionen bezüglich einer Ehe längst abgelegt hat.

Auch Gwyneth Paltrow habe nicht nur Sternstunden, sondern auch schwierige Tage in ihrer Ehe zu verzeichnen.

Wenn man mal sieben Jahre verheiratet ist, so weiß man bereits, dass der Status der Ehe kein Zuckerschlecken ist. Das Gefühl auf Wolke sieben zu schweben ist definitiv vorbei. So gilt es nach der ersten Verliebtheit harte Beziehungsarbeit zu leisten. So geht es auch der 38- jährigen Schauspielerin Gwyneth Paltrow, die wir aus „Iron Man“ kennen und die mit dem 33- jährigen „Coldplay“- Sänger Chris Martin verheiratet ist. Es war das erste Mal, dass sich Gwyneth Paltrow öffentlich über ihre Ehe äußerte. Aber wie ist nun ihre Leben mit Ehemann Chris Martin?

„Es ist hart, in einer Ehe zu leben. Chris und ich haben auch schon unsere Hochs und Tiefs gehabt. In einer Ehe geht es irgendwie doch um mehr als darum, wer die Fernbedienung in der Hand hat“, so verriet die Schauspielerin in einem Interview mit der "Sun".

Gut, das klingt jetzt nicht wirklich nach der ganz großen Harmonie- aber doch eigentlich sehr realistisch. Trotzdem ist sie bezüglich ihrer Ehe zuversichtlich es mit ihrem Ehemann zu schaffen, denn sie haben zwei gemeinsame Kinder, Tochter Apple, 5 Jahre und Sohn Moses, 4 Jahre. „Hoffentlich werden wir weiter in dieselbe Richtung gehen und alle Hindernisse überwinden“, so berichtete Gwyneth Paltrow der „Sun“ weiter.

Mit dieser Einstellung hat die Ehe von Gwyneth Paltrow eine gute und realistische Chance zu bestehen!


Teilen:
Geh auf die Seite von: