Von Andrea Hornsteiner 0
"Ich weine die ganze Zeit"

Gwyneth Paltrow leidet unter Depressionen

Eine der schwersten Krankheiten der Psyche macht auch vor den Stars nicht halt. Nun gestand die Schauspielerin Gwyneth Paltrow, dass auch sie unter Depressionen leidet. In einem Interview erzählte sie, dass sie ständig weinen muss.


Nach außen sieht es so aus, als hätte Gwyneth Paltrow alles, was man sich nur wünschen kann. Sie zählt zu den größten Schauspielerinnen Hollywoods, gewann bereits einen Oscar und hat eine scheinbar wunderbare Familie. Die 39-Jährige ist mit dem "Coldplay"-Musiker Chris Martin verheiratet und hat zwei süße Kinder.

Doch anscheinend geht es Gwyneth Paltrow nicht so gut, wie es scheinen mag.

In einem Interview mit der amerikanischen "InStyle" gestand sie nun, dass sie bereits seit längerer Zeit unter schweren Depressionen leidet.

Unerwartet ehrlich erzählte sie in dem Interview: "Das Positive, was mich anteibt, ist meine Neugierde und mein Schwung. Das Negative ist, mein Bedürfnis danach, mich selbst zu bestätigen oder mich besonders zu fühlen." Immer wieder wird die Schauspielerin unerwartet von der Krankheit gepackt: "Ich weine die ganze Zeit". Anschließlich verriet sie: "Ich habe vor einer halben Stunde geweint. Ich bin eine Heulsuse!"

Bereits kurz nach der Geburt ihrer Kinder soll die 39-Jährige unter postnatalen Depressionen gelitten haben. Ihr überraschendes Geständnis schockt. Niemand hätte das von der blonden Schönheit gedacht. Doch immerhin geht Gwyneth Paltrow offen mit ihrer Krankheit um.

Diese Einstellung würden wir uns auch von vielen anderen Stars wünschen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: