Von Andrea Hornsteiner 0
Sie zählt keine Kalorien mehr

Gwyneth Paltrow: Ihr gesunder Lebenswandel

Gwyneth Paltrow achtete schon immer bewusst auf ihren Körper. Vielleicht sieht die mittlerweile 40-Jährige deswegen auch noch so jung aus. Jetzt erzählte sie unter anderem, wie sie dennoch ihr Essverhalten änderte.


Eines steht fest: Man kann nicht einmal ein Speckfältchen an dem makellosen Körper der Schauspielerin finden. Doch nun erzählte Gwyneth Paltrow in einem Interview offen und ehrlich von ihrem oft sehr zwanghaften Verhalten, auch beim Essen, in der Vergangenheit.

Denn damals litt sie unter anderem fast schon unter einem Waschzwang. Sie achtete strengstens darauf, überall so wenig wie nur möglich anzufassen. Auch ihr Essverhalten schien damals nicht normal.

Aber offensichtlich gehört die 40-Jährige zu den Leuten, die sich tatsächlich um 100 Prozent ändern können.

Denn heute lässt die Schauspielerin ihre Kinder gerne in der Natur spielen, im Dreck mitinbegriffen. "Wenn sie von der Schule nach Hause kommen, bitte ich sie darum, sich die Hände zu wachsen, aber ich finde, es ist gut für sie, mit Dreck und Keimen in Berührung zu kommen, denn nur so entwickelt man ein Immunsystem - indem man krank wird", soll Gwyneth Paltrow in dem Interview mit einem Klatsch-Magazin gesagt haben.

Auch ihr Essverhalten hat sie komplett geändert. Früher ernährte sich die Schauspielerin nur von Körnern, Nüssen, Obst und Gemüsen. Diese makrobiotische Ernährung sorgte in Amerika bereits für einige Todesfälle und gilt auch bei uns nicht als vollwertige Ernährung. Das sah wohl auch Gwyneth Paltrow ein. Mittlerweile isst sie wieder Fisch und Geflügel.

In dem Interview gab sie aber auch zu, dass wie für ihre Figur weiterhin hart arbeiten muss: "Ich zähle keine Kalorien, aber das ist, weil ich wie eine Fanatikerin trainiere. Man kann nicht eines ohne das andere haben."


Teilen:
Geh auf die Seite von: