Von Milena Schäpers 0
Wegen einem Tweet

Gwyneth Paltrow bei Twitter als Rassistin beschimpft

Und wieder brachte eine gut gemeinte Twitter-Nachricht mächtig Ärger. Diesmal für Gwyneth Paltrow, die eigentlich nur einen Song-Titel nannte.


Das war wohl eine böse Überraschung für Gwyneth Paltrow. Ausgerechnet ihre eigenen Anhänger, rund eine Millionen Fans, gingen gegen sie vor, als diese eine vermeintlich gut gemeinte Botschaft postete. Auf dem Foto ist Paltrow neben dem Rapper Jay-Z zu sehen und unter dem Foto textete Paltrow „Ni**as in paris for real“. Ni**as steht für das Wort „Niggas / Niggers“, das eine abfällige Bezeichnung für einen dunkelhäutigen Afroamerika darstellt.

Damit waren die Fans so gar nicht einverstanden. Die Fans beschimpften sie mit „Dummheit“, einer schrieb „What the F**k“. Ebenso die Medien. Die stellten Paltrows fragwürdige Botschaft in Frage. Ob das eine Frau wie sie überhaupt darf? Ob der Grund Rassismus oder Dummheit war?

Während Rapper dieses Wort ständig in ihre Lieder einbauen, steht die Fangemeinde von Gwyneth bei so einer Nachricht Kopf. Dabei stammt der Text tatsächlich aus einem Rap-Song. Jay-Z und Kayne West waren nach Paris angereist, um einen Song mit genau diesem Titel zu performen.

Gwyneth Paltrow klärte ihre Fans auch gleich auf: „Stop mal! Es ist der Titel von dem Song!“

In der letzten Zeit kam es öfter vor, dass Stars sich mit einer zweifelhaften Twitter-Nachricht den Ärger ihrer Fans einhandelten. Ein öffentliches Statement sollte eben wohl überlegt sein..


Teilen:
Geh auf die Seite von: