Von Steffen Trunk 0
Ross Antony bei Promipool

Gute Freunde: Für Ross Antony ist Jana Ina die beste Mutter der Welt

Ross Antony ist ein Familienmensch, der seinem Vater sogar zwei Songs auf seinem Album widmete. Daher sind für ihn regelmäßige Telefonate und Besuche enorm wichtig. Aber auch auf enge Freunde wie Giovanni und Jana Ina Zarella kann der beliebte Entertainer zählen.


Hier geht’s zurück zu Teil eins des Interviews!

=> Ross Antony über sein neues Schlageralbum und das royale Baby

Promipool: Deine Familie war in der vergangenen Woche in Deutschland zu Besuch. Wie wichtig ist dir der familiäre Zusammenhalt?

Ross Antony: Meine Eltern sind furchtbar stolz auf mich und stehen jederzeit hinter mir. Auch wenn sie nicht alle Texte auf meinem Album verstehen können, so hören sie dennoch die CD rauf und runter, vor allem weil ich meinem Vater zwei Songs gewidmet habe. Aber auch meine Schwester und ihre beiden Kinder waren bei mir und Paul zu Gast und wir haben sehr viel unternommen.

Sollte ich mich mit meiner Schwester einmal nicht mehr gut verstehen, würde für mich eine Welt zusammenbrechen. Sie ist zwar acht Jahre älter, aber wir haben ein enorm enges Verhältnis zueinander und telefonieren einmal die Woche. Mit meiner Mutter telefoniere ich sogar jeden Tag; sie gibt mir so viel Kraft und Halt.

Promipool: Seit 17 Jahren bist du in Deutschland. Wie britisch fühlst du dich trotzdem noch?

Ross Antony: Ich fühle mich pudelwohl in Deutschland und würde sagen, dass ich ziemlich eingedeutscht bin. Beispielsweise bin ich sehr penibel, ordentlich und plane meinen Tagesablauf genau. Engländer sind dagegen eher faul. Mein Humor ist allerdings sehr englisch geblieben. Und das englische Essen ist nicht so schlecht wie sein Image, das ihm vorauseilt. Ich liebe vor allem „Shepherd's Pie“ und „Toad in the Hole“ und genieße in England die große Auswahl an Speisen.

Ich backe aber auch leidenschaftlich gerne selbst und einmal die Woche versuche ich Paul und mir einen leckeren Kuchen zu zaubern. Käsekuchen mit Himbeeren ist zurzeit mein Lieblingsrezept.

Promipool: Du sorgst immer für eine Überraschung und hast neben deiner Schlager-CD auch eine Duftkerzenkollektion auf den Markt gebracht. Wie kam es dazu?

Ross Antony: Paul und ich betreiben in England eine kleine Pension mit Bed und Breakfast, die wir von Pauls Eltern übernommen haben. Mir macht es Spaß, Zimmer einzurichten, zu dekorieren und Atmosphäre zu schaffen, daher kam die Idee mit der Duftkerzenkollektion. Vor allem meine Mutter hat mich dazu dann endgültig überredet.

Splashing Papaya und Caramel Bliss sind die beiden Sorten, die ich auf den Markt gebracht habe und durch das hochwertige Wachs brennen die Kerzen über 30 Stunden. In naher Zukunft soll es aber auch Bettwäsche und Handtücher von mir geben. Wer allerdings eines der vier Doppelzimmer buchen möchte, sollte mindestens sechs Monate im Voraus buchen.

Promipool: Dein Schlager-Album kommt gut an. Wird es ein zweites Album oder eine Tournee geben?

Ross Antony: „Meine neue Liebe“ hat sich super gut verkauft und die Resonanz war wirklich sehr positiv, aber für eine Tournee ist es noch zu früh; vielleicht dann im nächsten Jahr. Doch auf eine Winter-Edition des Albums dürfen sich meine Fans jetzt schon freuen – dafür werden noch extra ein paar Weihnachtslieder aufgenommen. Anfang/Mitte 2014 soll dann mein zweites Schlager-Album auf den Markt kommen.

Promipool: Mit Giovanni Zarella und seiner Frau Jana Ina bist du sehr eng befreundet. Wie wichtig sind dir gute Freunde?

Ross Antony: Die Freundschaft mit Giovanni ist wirklich intensiv, da wir uns quasi auswendig kennen. Schon bei Bro’Sis standen wir uns sehr nahe und sind fast wie Geschwister. Wir streiten uns, aber versöhnen uns dann schnell wieder. Giovanni ist ein wundervoller Mensch, der mir sehr viel Halt und Herzlichkeit schenkt. Mit Jana Ina hat er die Liebe seines Lebens gefunden und die beiden sind großartige Eltern. Jana Ina ist die beste Mutter der Welt und würde alles für ihre beiden entzückenden Kinder aufgeben.

Promipool: Du bist ständig unterwegs und machst viel. Wie geht es für dich nun weiter?

Ross Antony: Leider bin ich viel zu selten zu Hause bei Paul und bei meinen beiden Hunden Skylla und Inca. Vielleicht wird aber eine Zeit kommen, in der es ruhiger wird und ich mich etwas zurückziehen kann. Auf dem großen Grundstück könnten wir dann Hühner und Ziegen halten und einfach die Ruhe genießen, aber momentan ist mein Leben sehr turbulent.

In meiner neuen Sendung „Tohuwabohu“ auf ZDFneo werde ich am 27.August den Wünschen von Kindern nachgehen und mit ihnen einen kompletten Tag verbringen. Es war wirklich sehr lustig, aber auch anstrengend. Aber auch die restlichen drei Folgen von „Ross – Der Kindergartenboss“ werden im Herbst auf RTL II ausgestrahlt. Dann bin ich noch sehr viel für mein Album unterwegs: ob beim „ZDF Fernsehgarten“, „TV Total“ oder beim „Frühstücksfernsehen“ – im September gehe ich eine Woche nach Österreich, um dort mein Album zu promoten. Ihr seht, mir wird es echt nicht langweilig.

Hier geht’s zurück zu Teil eins des Interviews!

=> Ross Antony über sein neues Schlageralbum und das royale Baby


Teilen:
Geh auf die Seite von: