Von Jasmin Freiberg 0
Das perfekte Outfit für die Halloween-Party

Gruselig und trotzdem schick - Top gestylt zu Halloween

Bald ist es wieder soweit: Halloween steht vor der Tür. Oder viel eher süß verkleidete Kinder, die am 31. Oktober an unser Naschwerk wollen. Aber auch für die Großen bleiben Spaß- und Gruselfaktor nicht aus. Neben schaurigen Horror-Filmen stehen auch hier zu Lande zahlreiche Halloween-Partys an. Doch wie kleidet man sich so, dass man zwar angemessen gruselig, trotzdem aber noch gut aussieht? Diese Kolumne soll helfen, das Outfit zu finden, das auch der ein oder andere Vampir zum Anbeißen lecker findet.

Stars wie Rihanna (25), Neil Patrick Harris (40) oder Gwen Stefani (44) machen es vor und präsentieren sich zu halloween/" target="_self">Halloween in unfassbar ausgefallenen und gruseligen Verkleidungen. Doch unschlagbar auf diesem Gebiet ist immer noch unserer Model-Mama Heidi Klum (40). Ihre Halloween-Partys sind legendär und ihre Kostüme nicht minder. Mal erscheint sie als 'Visible Woman', mal als Affendame oder gar als blaue Kriegsgöttin. Doch auch, wer seinen Bausparvertrag nicht für das ultimative Outfit auflösen möchte, kann der Star jeder Halloween-Party werden.

Der Klassiker reloaded

Klassisch kommt immer gut: Also dürft ihr ruhig zum altbekannten Vampir-Kostüm á la "Twilight" greifen. Mit farbigen Kontaktlinsen im "Edward"-karamellbraun oder blutrot wird dieses Outfit optimal aufgewertet und bekommt seine ganz eigene Note. Auch Hexen-, Zombie-, Geister oder Vogelscheuchenkostüme bekommen dadurch wieder Pepp. Wer lieber die Krankenschwester oder den Wolf mimt, der kann ruhig zu einer gesunden Portion Blut greifen. Getreu dem Motto: Nicht mit dem Blut geizen! Auch selbstgemachte Gruselfeatures wie Reißverschlüsse im Gesicht oder abgetrennte Gliedmaßen sorgen für den Schockmoment und damit für Aufmerksamkeit. Video-Tutorials können bei der Verunstaltung hilfreich sein

Inspiration vom Bildschirm

Wer es dann doch lieber etwas schicker und mit weniger Blut mag, der kann sich von der Leinwand inspirieren lassen. "Catwoman", "Joker", "Batman" und "Hulk" sind gern gesehene Halloween-Gäste und beeindrucken die breite Masse einfach immer wieder. Auch bei Star-Imitationen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Unter den zahlreichen Outfits von Lady Gaga, Elvis Presley oder Michael Jackson lässt sich bestimmt ein tolles finden, das sowieso schon halb im Kleiderschrank vorhanden war. Bei den weiblichen Partygästen kommen auch Disney-Kostüme immer gut an. Wer verkleidet sich nicht gerne als Alice im Wunderland oder kann endlich einmal die Prinzessin Jasmin aus sich herausholen. Und wenn man dann doch einmal den Schuh verliert, gehört das als Cinderella eben mit zum Kostüm.

Nutzt eure Partner!

Wer einen Partner an seiner Seite hat, der sollte diesen auch nutzen! Partnerkostüme liegen total im Trend und können sogar für das ein oder andere Schmunzeln sorgen. Kelly Osbourne (28) und ihr Ex-Freund Luke Howell (26) besuchten Heidi Klums Party einmal als Spiegelei und Bacon. Neil Patrick Harris verkleidet sich und seinen Partner dieses Jahr als 'Dideldum' und 'Dideldei' und die beiden Kinder als 'Alice' und Kaninchen. Natürlich kann man auch seine beste Freundin als Partnerin einsetzen. Wie wäre es denn zum Beispiel als Ashley und Mary-Kate Olsen?

Keiner muss zu Hause bleiben

Auch für Verkleidungsmuffel existieren ein paar Accessoires, die die Unlust gut verschleiern: Einfach ein paar Hörnchen aufgesetzt, die Lippen blutrot gemalt und die Smokey Eyes nicht vergessen. Dazu kramt man sich noch etwas Rotes zusammen und schon ist man ein süßes Teufelchen. Noch zu viel Aufwand? Dann lasst doch einfach mal die Schminke weg... Wir hoffen, dass wir euch ein bisschen inspirieren konnten. Wem noch die ultimative Idee einfällt, der darf diese gerne beisteuern. Ansonsten wünschen wir euch allen ein schauriges Halloween!


Teilen:
Geh auf die Seite von: