Von Victoria Heider 0
Jake aus "TAAHM"

Große Sorge um "Two and a Half Men" Star Angus T. Jones

Nach dem Rausschmiss bei "Two and a Half Men" scheint es Angus T. Jones immer schlechter zu gehen. Kommt nach dem Erfolg als Kinderstar nun der Absturz?


Als Angus T. Jones die Rolle des Jake Harper in der Erfolgsserie "Two and a Half Men" bekam war er noch ein Kind. Doch über die Jahre hiweg konnte er sich mit dem Lebensstil der Reichen und Schönen in Hollywood immer weniger identifizieren. Außerdem war er damit unzufrieden, dass er für alle immer nur Jake Harper war.

Schließlich fand Jones seinen Weg zu Gott und veröffentlichte ein Video, in dem er "TAAHM" als Schrott bezeichnete und alle aufforderte, die Sendung nicht mehr anzusehen. Die in der Serie porträtierte Lebensweise würde nicht mit seinen religiösen Werten übereinstimmen.

Seitdem waren die Produzenten von "TAAHM" nicht mehr sehr gut auf Angus zu sprechen. Schließlich wurde Jake Harper aus der Serie gestrichen und Jones musste gehen.

Nun scheint es dem Jungschauspieler nach dem Aus, bei der von ihm wenig geschätzten Serie, nicht besser zu gehen sondern immer schlechter. So schlecht, dass Freunde und Familie jetzt Alarm schlagen.

Angus will nicht mehr Jake sein

Erst vor kurzem wurde Jones deutlich abgemagert, schmuddelig und mit Zauselbart gesichtet. Angeblich will er so mit dem süßen Aussehen des kleinen Jake brechen, berichtet huffingtonpost.com. Gerade der starke Gewichtsverlust bereitet ihm nahestehenden Personen Sorgen. Einer seiner Freunde geht davon aus, dass Jones momentan einen seelischen Absturz durchmacht. Angus versuche einfach verzweifelt von seinem "TAAHM" Image loszukommen.

Seine Eltern scheinen überdies nicht von der Überreligiösität ihres Sohnes begeistert zu sein.

Hoffentlich fängt sich Angus wieder und erlebt nicht das gleiche traurige Schicksal wie viele andere Kinderstars.

Für mehr Hollywoodnachrichten könnt ihr unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: