Von Mark Read 0

Große Sorge um Bret Michaels!


Der Rocksänger Bret Michaels hat sich am Wochenende freiwillig in ein Krankenhaus einliefern lassen. Wie sein Sprecher nun bestätigte, klagte der Frontman der Rockband Poison über heftige Kopfschmerzen, weshalb er sich in eine Klinik begab. Anscheinend handelt es sich um eine Gehirnblutung, die dringend behandelt werden muss.

Der Sänger soll derzeit sogar auf der Intensivstation liegen und behandelt werden. Eine Gehirnblutung ist äußerst gefährlich und kann im Ernstfall sogar lebensgefährlich verlaufen. Und auch sein Zustand soll kritisch sein. Bekannt ist, dass der Sänger bereits seit seinem sechsten Lebensjahr an Diabetes Typ 1 leidet und sich regelmäßig Insulin spritzen muss.

Bret Michaels Band Poison ist sehr erfolgreich und besteht schon seit 1983. Vor allem in den 90er Jahren verkaufte die Band alleine in den USA mehrere Millionen Alben. Bis heute tritt die Band noch vor zahlreichen Fans in ganz Amerika auf. Selbst Teenie Star Miley Cyrus bekannte sich als Fan. Jetzt singt sie sogar bei einem neuen Song von Bret Michaels mit. Erst kürzlich musste Bret Michaels ein Konzert in Texas absagen, weil er am Blinddarm operiert werden musste. In letzter Zeit war Bret Michaels aber mehr aufgrund seiner Reality Soap „Rock of Love“ im Gespräch. In der Soap suchte der Rocksänger in gleich drei Staffeln seine große Liebe. Aber leider ohne Erfolg. Wir hoffen sehr, dass Bret Michaels wieder gesund wird und schon bald wieder auf der Bühne stehen kann.


Teilen:
Geh auf die Seite von: